Aktuell, Die 10 wirklich besten..., Kultur, Leben, Live, Stadt

Die 10 (wirklich) besten Veranstaltungstipps für den April

Ausgangssperre oder doch nicht. Frühling oder doch noch Winter. Man weiß es zurzeit nicht. Zum Glück funktionieren unsere Veranstaltungstipps für den April bei fast jedem Wetter und unabhängig von den Corona-Maßnahmen:

Tolerance Poster Project vom 30. März bis 29. April

Das Tolerance Poster Project wurde von dem Grafikdesigner Mirko Ilić ins Leben gerufen. Seit 2017 bittet er Grafikdesigner*innen aus verschiedenen Ländern, Plakate zum Thema “Toleranz” zu entwickeln. Die einzige Vorgabe lautet: das Wort Toleranz muss in der Sprache des Künstlers oder der Künstlerin enthalten sein. Dank des Designmuseums „Die Neue Sammlung“ ist das Tolerance Poster Project derzeit auch an über zehn verschiedenen Orten des Kunstareals in München zu sehen. 

(Responsible) Fashion Summit von GREENSTYLE Munich am 8. und 9. April

Mode und Nachhaltigkeit sind zwei Themen, die meistens nicht so gut zusammen passen – nicht bei GREENSTYLE Munich. Wer von Secondhand-Mode, Tauschplattformen, nachhaltigen Materialien und verantwortungsbewussten Lieferketten nicht genug bekommen kann, ist hier genau richtig. Im kostenlosen Livestream kannst du zwei Tage lang den Expert*innen der nachhaltigen Fashion-Branche lauschen.

Zur Anmeldung geht es hier.

Oakhands in der Telemilla am 9. April

Wer sich nach Gänsehaut-Konzertmomenten sehnt, sollte am 9. April beim Telemilla-Stream reinschauen. Dort wird ab 20 Uhr die Münchner Band Oakhands auftreten, die mit einem modernen Mix aus Post-Hardcore und romantischer Lyrik inspiriert. Ihr neuestes Album “The Shadow of Your Guard Receding” erschien übrigens vor fast einem Jahr und ist unter anderem auf Spotify zu finden. Hör doch mal rein!

The Readery Writing Workshop: Never would I ever write about that! Opening the door to your imagination by writing what you “shouldn’t.” am 11. April

Never would I ever participate in a writing workshop – oder doch? The Readery ist nicht nur Münchens Lieblings-Secondhandshop für englischsprachige Literatur, sondern auch Anlaufstelle für alle, die gerne schreiben oder es gerne können würden.

Alle Writing-Workshops findet ihr hier.

Garry Klein X Meat the Girls – The Talk am 14. April

Du kannst Talkshows mit Karl Lauterbach nicht mehr sehen? Wir haben die Alternative! Auf den Podcast “MeatGirls” der Münchner Dragqueens Pasta Parisa, Dean DeVille und Janisha Jones folgt die monatliche Talkrunde, in der lokale Held*innen und Szene-Prominenz aus ganz Deutschland interviewt werden. In der nächsten Episode ist Sandro Morgan zu Gast und danach kannst du dich auf Musik aus dem Garry Klein freuen.

“I have come to eat the universe” – Einzelausstellung von Max Wencelides in der Artothek vom 15. April bis 15. Mai

Endlich mal wieder eine Ausstellung besuchen und dabei sogar ganz ungestört sein? Das ist in der Einzelausstellung von Max Wencelides “I have come to eat the universe” ab dem 15.4. in der Artothek möglich. Reserviere dir einfach einen Termin in dieser Liste und freue dich auf moderne Rauminstallationen und Collagen. 

Türkische Filmtage München vom 15. April bis 2. Mai

Kleine Netflixpause gefällig? Vom 15. April bis zum 2. Mai gehen die 32. Türkischen Filmtage online. Hier findest du ein spannendes Programm an Independent-Filmen und Dokumentationen aus der Türkei und von türkeistämmigen Regisseur*innen aus Deutschland.

Deutsche Erstaufführung von “Niemand wartet auf dich” im Online-Stream des Residenztheaters am 17. und 18. April

Wer sagt, dass man sich nicht auch zuhause einen schicken Theaterabend machen kann? Werft euch in Schale, öffnet den guten Rotwein und ab auf die Couch, denn Resi streamt. Am 17. und 18. April steht die deutsche Erstaufführung von „Niemand wartet auf dich“ auf dem Programm. Dabei entscheidest du selbst, wie viel du bezahlen möchtest, von 15 bis 100 € ist alles möglich. 

What is the City? – Zoom-Gespräch mit der Digitalen Akademie der Münchner Kammerspiele am 20. April

Einmal im Monat diskutieren Expert*innen und Aktivist*innen in einer öffentlichen Gesprächsreihe die großen Zukunftsfragen des urbanen Zusammenlebens in einem Zoom-Gespräch. Die Antworten der Debatten sind danach auf Plakaten in der Stadt zu finden.

Hier kannst du außerdem die Diskussionen der letzten Monate anhören. 

“Von hier an anders” ein Abend mit Robert Habeck im Literaturhaus am 26. April

Egal ob Wirtschaft, Politik oder unser Verständnis von Demokratie: die Corona-Pandemie hat so einiges infrage gestellt, was davor selbstverständlich war. In seinem neuen Buch „Von hier an anders“ beleuchtet Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, die Politik der letzten 10 Jahre und wagt sich an eine Politik, die nicht nur reparieren soll, sondern die Probleme und Verluste des Fortschritts möglichst gar nicht erst entstehen lässt. Das Gespräch wird von Jens Bisky geleitet und kann für 5 € im Livestream des Literaturhauses verfolgt werden.

Tickets gibt es hier.


No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons