dok.fest 2019
tagebook von DOK.fest, tagebooks

Hippies, Parallelgesellschaften und reichlich Frauenpower – Das DOK.fest 2019

DOK.fest

Bereits zum 34. Mal findet das DOK.fest dieses Jahr in München statt. Vom 8. bis zum 19. Mai 2019 werden insgesamt 159 Filme aus 51 Ländern an 20 Kulturspielorten gezeigt, darunter viele in Welt- und Deutschlandpremiere. Das Pro­gramm läuft dabei nicht nur in den Kinos der Stadt, sondern auch an Orten wie der „Pinako­thek der Mo­der­ne“, der „Stadtbibliothek am Gasteig“, in kleineren Clubs wie dem „Folks“ und vielen weiteren Kunst- und Kulturinstitutionen.

Genauso vielfältig wie die Spielorte, gestaltet sich auch das Kooperationsprogramm des DOK.fest: Darunter sind unter anderem solche Institu­tionen wie die Münchner Kammer­spiele, das Münchner Literaturhaus oder das Mün­che­ner Kammerorchester zu finden.
Aus dieser Zusammenarbeit entstehen jährliche Specials wie eine Retro­spek­ti­ve, die renommierte Filme­ma­cherInnen in den Fokus rückt. Zudem stellt die Reihe DOK.network Africa seit Jahren Filme aus und über den Kontinent in den Fokus. In der Sektion DOK.guest stellt sich jeweils ein Land mit seiner Film­kultur vor.

In den insgesamt zwölf Tagen dreht sich alles um den Dokumentarfilm, der laut Festival-Leiter Daniel Sponsel kein Abbild der Realität, sondern eine Interpretation dieser darstellt. Dass das Genre gut ankommt, beweisen alleine die Besucherzahlen: Mit 45.500 BesucherInnen im letzten Jahr ist es mittlerweile das größte Dokumentarfilmfestival Deutschlands.

Wir stellen dir im folgenden schonmal eine kleine Auswahl des spannenden Programms vor. (Alle Filme und das gesamte Programm findest du hier.)

1. Sex, Drugs & Rock’n’Roll – „Woodstock“

Screenshot von Barak Goodman, USA, Deutschland 2019, 97 Minuten, OmeU

Es gibt wohl niemanden, der beim Begriff „Woodstock“ nicht unweigerlich die legendär gewordenen Bilder vor sich hat: Zigtausende Menschen die friedlich miteinander feiern, Männer und Frauen mit Blumen im langen Haar, die völlig verzückt und ausgelassen zusammen im Schlamm tanzen und das Leben zelebrieren. Der Gitarrengott Jimi Hendrix, der mit seiner legendären Interpretation der amerikanischen Nationalhymne das Festival in der gleißenden Morgensonne beendet.

Der Dokumentarfilm „Woodstock – nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen von 1970 – erzählt den Mythos nochmal neu : Dabei bringt der Film spannendes Archivmaterial mit den Stimmen jener, die damals für das Festival gearbeitet haben oder einfach nur im Publikum dabei waren, zusammen… Du wirst dir vorkommen wie mitten in den Sommer von 1969 zurückversetzt!

2. Digitaler Feminismus mit Provokation – „Searching Eva“

Screenshot von Pia Hellenthal, Deutschland 2019, 84 Minuten, OmeU

Frei und intim geht es weiter, diesmal allerdings in einer hochaktuellen Auseinandersetzung mit der digitalen Welt und unserer Rolle darin.

SEARCHING EVA erzählt dir von der gleichnamigen Protagonistin, die zeitgleich Sex-Workerin, Model, Autorin, Anarchistin und Femistin ist. Sie stellt ihr Leben im Internet bis ins Intimste zur Schau und will damit vor allem eines zeigen: Keine Frau muss angenehm sein!

3. Stimmgewaltige Frauenpower – „Kate Nash“

von Amy Goldstein, USA 2018, 89 Minuten, OV

Mit einer starken Frau beschäftigt sich auch der Streifen „Kate Nash – Underestimate the girl“, der von der gleichnamigen Sängerin handelt.

Die Musikerin hat sich 2007 mit „Foundations“ an die Spitze der Charts gesungen, danach wurde es still um sie. Der Versuch, mit ihrem selbst finanziertem Studio-Album 2013 aus der Welt der großen Labels auszubrechen, scheiterte. Heute versucht die Aktivistin, als unabhängige Musikerin, im vorrangig männlich dominierten Musikbusiness zu bestehen.

Das intime Porträt, bestehend aus Videotagebüchern und Proberaumaufnahmen, erzählt von einer Sängerin, die sich und die Branche neu erfinden will.

4. Lebensträume und Integration der anderen Art – „Another Reality“

von Noël Dernesch, Olli Waldhauer, Deutschland, Schweiz 2019, 100 Minuten, OmeU

In eine bizarre, aber zeitgleich auch fazinierende Parallgesellschaft entführt dich „Another Reality“, der mit seiner Aufführung auf dem DOK.fest übrigens Weltpremiere feiert.

Der Film nimmt dich mit in den deutschen Großstadtalltag krimineller Familienclans. Männer mit gut gepflegten Bärten, Muckis und dicken Autos lassen den Zuschauer dabei einen Blick in ihre Wohnzimmer erhaschen und offenbaren Lebensträume und Integration einer anderen Art. Ein pointiertes und faszinierendes Porträt einer Gesellschaftsgruppe auf der Suche nach einer eigenen Identität.

Dazu serviert dir der Film stilecht Gangsta Rap und reichlich Street Credibility. Respekt und besser als jede Fiktion!

Du bist jetzt neugierig geworden? Kein Problem denn…

Wir verlosen Tickets!

Wir verlosen 5×2 Tickets, einlösbar für einen Film deiner Wahl. Lass uns einfach einen Kommentar da und mit etwas Glück zieht die Losfee deinen Namen.


In aller Kürze:

Was? DOK.fest München

Wann? Mittwoch, 8. Mai bis Sonntag 19. Mai 2019

Wo? Die Schauplätze und das Programm findest du hier.

Wie viel? 7,50 Euro (VVK und ermäßigt) bis 10,90 Euro (Langfilme), Festivalpass: 80 Euro (40 Euro ermäßigt), alle weiteren Infos und Online-Tickets hier


Text: Natascha Krivenkos

Fotos: © DOK.fest München 2019


22 Comments
  • Tabi
    Posted at 10:19h, 29 April

    Jippie

  • Yvonne Gross
    Posted at 11:30h, 29 April

    Hurra!

  • Marcus Stessun
    Posted at 11:52h, 29 April

    Wuhhhh das wäre Doktastisch:-)

  • Dominik N
    Posted at 18:00h, 29 April

    Nice! Bin dabei.

  • Sabine Zöpf
    Posted at 18:23h, 29 April

    gleich eineinhalb Wochen frei nehmen! (:

  • Sabine Klein
    Posted at 19:02h, 29 April

    Juhu 🙂

  • Juudy
    Posted at 19:27h, 29 April

    Ich lieeeeebe das DOK.fest und gehe jedes Jahr hin!!! 🙂 Freier Eintritt wär ja mal der Hammer… hehehe

  • Matti
    Posted at 19:28h, 29 April

    Echt cooles Gewinnspiel!!! Ich hab mir im Programmheft schon so viele Filme markiert, die ich alle unbedingt sehen muss… – da wäre ein freier Eintritt zur Abwechslung echt mal ein Traum! ^^

  • Tim
    Posted at 21:11h, 29 April

    Sehr cool. Da hüpf ich doch glatt mit in die Lostrommel. Vielleicht habe ich ja ein wenig Glück…

  • Andrea Bering
    Posted at 21:56h, 29 April

    Oh, ich würde sehr sehr gerne tickets gewinnen️LG

  • Valentina
    Posted at 00:56h, 30 April

    Immer wieder überraschend und wunderbar das DOK.fest!

  • Carina Schmid
    Posted at 02:45h, 30 April

    Ich würde mich freuen 🙂

  • Lena
    Posted at 07:13h, 30 April

    So viele interessante Filme!

  • Caroline Deidenbach
    Posted at 07:52h, 30 April

    Ich bin jedes Jahr mit meinem besten Freund auf dem Dok.filmFestival. Würden uns mega über die Tickets freuen!

  • Moni neumeier
    Posted at 12:01h, 30 April

    „Searching Eva “
    Klasse., sehr interessant möchte ich unbedingt anschauen

  • Fennet Habte
    Posted at 13:40h, 30 April

    Dok.fest ist die 5. Jahreszeit

  • Uli Keller
    Posted at 16:09h, 30 April

    „Woodstock“ wäre geil!!!

  • Mirco Ebert
    Posted at 10:27h, 03 Mai

    DOKtastisch dieses Gewinnspiel!

  • Max Grillo
    Posted at 11:39h, 03 Mai

    Another Reality am Montag 13.05.2019, 21:30, HFF – Kino 1
    Das wäre super zu gewinnen 🙂

  • The Cricket
    Posted at 11:42h, 03 Mai

    Ich möchte gerne February 27th sehen !

  • Max Grillo
    Posted at 12:45h, 03 Mai

    Another Reality am Montag 13.05.2019, 21:30, HFF – Kino 1

    Das wäre toll zu gewinnnen 🙂

  • Natascha Krivenkos
    Natascha Krivenkos
    Posted at 15:07h, 03 Mai

    Die Losfee hat entschieden und das Gewinnspiel ist hiermit beendet. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.
    Für alle die diesmal leer ausgegangen sind: Nicht traurig sein, demnächst gibt es bei uns noch ein Gewinnspiel zum DOK.fest 😉

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons