Kultur

„Kill The Should And Make A Do“

killtheshouldandmakeado_album

So heißt das lange ersehnte neue Album von Wrongkong.
Und morgen ist es so weit!
Nach dem Erfolg ihres letzten Albums „So Electric“ sind alle gespannt, ob der typische Wrongkong-Sound sich auch in dem neuen Album der kanadisch-deutschen Band durchsetzt.

Die Band besteht aus der kanadischen Sängerin und ausgebildeten Tänzerin Cyrena Dunbar, dem deutschen Songwriter und musikalischen Kopf Thomas Wurm (Tommy Yamaha), dem Guitaristen David Lodhi, dem Keyboarder Claus Friedrich und dem Schlagzeuger Markus Wurm.
Vielleicht ist es gerade diese bunte Mischung, die diese besondere, ganz eigene und sehr vielfältige Musik hervorbringt. Eine spanndende Mischung aus Elektro, Discopop und noch etwas ganz Anderem, für das es wohl noch keinen Namen gibt – auch eine Seltenheit.

Der Band-Name lässt sich vielleicht als Erstes mit „King Kong“ assoziieren. Eigentlich setzt sich der Name aber aus Hongkong und dem Gefühl, Fehl am Platz zu sein, zusammen. Und damit trifft „Wrongkong“ auch auf einen Knackpunkt unserer Gesellschaft: Allein unter Vielen zu sein.
Diese Musik hat sich ihr ein Alleinstellungsmerkmal bestimmt gesichert!

Am 18. April kommt die Band auf ihrer Tour nach München und ist live zu sehen.

wk_7b_thomas_riese_01

Fotos: http://beatsinternational.com/index.php?id=480

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons