Kraxlkollektiv
Aktuell, Leben, Sport

Wo kann ich in München kostenlos und öffentlich bouldern?

Mit dieser Frage befasst sich das Kraxlkollektiv. Die Initiative bestehend aus engagierten Bouldernden sucht Räume in München, die entweder schon die möglichen Voraussetzungen zum Klettern bieten, oder zu Boulderspots umfunktioniert werden könnten. Denn aktuell bestehende Boulderangebote im öffentlichen Raum in München richten sich entweder an Kinder oder sind kommerziell.

Letzten Sommer haben wir bereits über das Kraxlkollektiv berichtet. Doch seitdem hat sich einiges getan. So waren zu dem Zeitpunkt Boulderwände auf dem TUM Gelände und auf der Theresienwiese im Gespräch, die beiden Projekte sind allerdings aus verschiedenen Gründen gescheitert.

Frei zugängliche Boulderspots für alle Münchner*innen

An ihrer Stelle bemüht sich das Kraxlkollektiv um viele weitere potenzielle Spots, wie beispielsweise an verschiedenen Brücken in München, dem Frankfurter Ring oder der Unterführung am Oskar von Miller Ring. Die Genehmigungsprozesse laufen hier allerdings noch.

Zudem findest du ab jetzt alle Informationen zu den laufenden Projekten und allgemeiner zum nichtkommerziellen Bouldern in München auf der neuen Website des Kraxlkollektivs. In der Hoffnung, nun auch wirklich letzte die Winterwelle überstanden zu haben, bekommst du hier alles an die Hand was du brauchst, um sofort loszuziehen und neue Spots kennenzulernen.

Wo geht’s zur nächsten Boulderwand?

Das wohl wertvollste Tool hierzu ist die vom Kraxlkollektiv kuratierte Karte mit Boulderwänden in München. Hier findest du nicht nur den nächstbesten oder deinen neuen Lieblingsspot, sondern auch Informationen zu den Gegebenheiten vor Ort. Muss ich eine Matte mitnehmen? Wie anspruchsvoll ist die Wand?

Neben dem Sammeln und Pflegen bereits bekannter Boulderspots will das Kraxlkollektiv auch selbst frei zugängliche und kostenlose Boulderwände an verschiedenen Standorten in München bauen. Für die Griffe haben sie sich dabei etwas ganz besonders überlegt.

In Kooperation mit Precious Plastic und großem Eigenengagement produziert das Kollektiv fleißig Griffe. Precious Plastic gibt Projekten wie dem Kraxlkollektiv Tools und Know-How an die Hand gesammeltes Plastik zu recyclen. So werden alle Griffe für die geplanten Boulderwände per Spritzguss aus Altplastik gefertigt.

Wenn du das Kraxlkollektiv unterstützen oder selbst mithelfen willst, guck doch mal auf der Website vorbei.


Beitragsbild: © Sophie Rittmeier

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons