Neue Pinakothek
Aktuell, Kultur, Kunst

Kunst für lau: Vom 17. Dezember bis Ende des Jahres kommst du umsonst in die Neue Pinakothek

Nach der Renovierung der Alten Pinakothek kommt nun die Sanierung der Neue Pinakothek an die Reihe – am 31. Dezember 2018 schließt das Haus bis ins Jahr 2025. Wem das zu lang ist, um Böcklin, Feuerbach & Co. echt in Farbe und in realer Größe anzusehen, der kann bis zum 31. Dezember bei freiem Eintritt seine Lieblingswerke noch einmal besuchen.

Hier kannst du Caspar David Friedrich und Édouard Manet außerdem sehen:

Auch danach gibt es natürlich Ausstellungen in München, die einige Werke der Neuen Pinakothek zeigen werden. Eine repräsentative Auswahl wird ab dem 25. Juli 2019 im Erdgeschoss im Ostflügel der Alten Pinakothek zu sehen sein.

Van Gogh GIF - Find & Share on GIPHY

Außerdem wird im Frühjahr 2019 eine Auswahl von Gemälden der Deutschrömer Anselm Feuerbach und Arnold Böcklin in der Sammlung Schack gezeigt. Wer sich jetzt „Sammlung was?“ denkt, dem sei das Museum in der Prinzregentenstraße 9 hinter dem Bayerischen Nationalmuseum sehr empfohlen. An Wochenenden ist es lang nicht so überlaufen wie die großen Museen und man kann dort eine beeindruckende Anzahl an großen Meisterwerken der Kunstgeschichte sehen. Nur ganz echt sind die Werke dort nicht. Sie sind zwar nach großen Meistern gemalt, die Originale hängen jedoch nach wie vor im Louvre oder in den Uffizien in Florenz. Dafür sind die Kopien fast so gut wie die Originale, versprochen.

Aus Neu mach neu

Der imposante Bau der Neuen Pinakothek und der Galerierundgang bleiben bei der Sanierung unverändert. Es werden vor allem der Verwaltungstrakt und das angeschlossene Doerner-Institut saniert und überholt.


In aller Kürze:

Was? Neue Pinakothek
Wann? 17. Dezember bis 31. Dezember 2018, montags geschlossen
Wie viel? Eintritt frei


© Neue Pinakothek

No Comments

Post A Comment

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons