Live

Lieber lesen! – Das Literaturfest München

Anika Landsteiner

Seit zwei Tagen ist das fünfte Literaturfest München in vollem Gange. Erwarten können wir mehr als 100 Autoren, Schauspieler, Künstler und Musiker, welche die nächsten zwei Wochen hier in München zusammenkommen werden. Eine kleine Vorschau.

Dieses Jahr ist der preisgekrönte Autor Clemens Meyer Kurator des forum:autoren (auch wenn er diese Begrifflichkeit nicht mag, das wissen wir seit der Eröffnungsfeier am Mittwoch) und begibt sich mit dem Programm „In Gefahr und größter Not bringt der Mittelweg den Tod“ auf experimentelle Wege. Ein grenzensprengendes Programm, das auf die Auseinandersetzung mit Extremen und Provakation zielt. Beste Stichworte also, um hier schon mal Jonathan Meese anzukündigen, der sich „total freut auf das Münchner Literaturfest“ und mit seinem Leitspruch „Kunst ist Chef“ heute Abend in sicherlich gewohnter Manier den ein oder anderen aufgebracht-emotionalen Monolog bezüglich der Diktatur der Kunst auf der Bühne des Mixed Munich Arts abhalten wird.

csm_Unknown_b1c8b74e86

Copyright Gaby Gerster

Weniger experimentell geht es da schon auf der Bücherschau im Gasteig zu, wo sich große Namen wie Günter Grass und Rolando Villazón die Ehre erweisen. Eine Ausstellung anlässlich des 50. Jubiläums seines Werkes „Hundejahre“ zeigt sein Schaffen als Buchkünstler und Graphiker. Was Startenor Rolando Villazón auf dem Literaturfest macht? Er stellt seinen Debütroman Kunststücke vor, der wider Erwarten hoch gelobt wurde. Ach ja, Julia Engelmann wäre dann auch noch da.

Zuletzt ist noch das Literaturhaus selbst zu nennen, wo der Markt der unabhängigen Verlage mit dem Satz „Andere Bücher braucht das Land“ eine sympathische Ansage macht. Mutige Programme, Neu- und Wiederentdeckungen, Comics, Prosa, die Liste könnte ewig so weiter gehen, wer also ein Herz für den Druck abseits des Mainstreams hat, ist hier bestens aufgehoben.
Abseits dessen kann man im Literaturhaus spannenden Stimmen, die noch spannendere Geschichten erzählen, lauschen. Großartige Autoren wie beispielsweise Rober Seethaler und Judith Hermann sind geladen, um aus ihren Romanen zu lesen.

 

Ein paar Veranstaltungen im Überblick:

Jonathan Meese, die Diktatur der Kunst
Heute, 21. November 2014, ab 20:00Uhr, MMA

Günter Grass: Hundejahre
Ausstellung, Donnerstag, 20.11.2014 bis Sonntag, 07.12.2014, Gasteig, Blackbox

Judith Hermann: „Aller Liebe Anfang“
Lesung, Donnerstag, 27.11.2014, 19.00 Uhr, Literaturhaus

Deutscher Buchpreis 2014: Ein Abend mit dem Preisträger Lutz Seiler
Dienstag, 09.12.2015, 20.00 Uhr, Literaturhaus

Laden für Nichts, Late-Night-Show (nach den Veranstaltungen im MMA)
Heute, 21.11.2014, 22:30 Uhr, MMA

 

Literaturfest München
19. November bis 07. Dezember 2014
www.literaturfest-muenchen.de

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons