TSV 1860-Trainer Daniel Bierofka
Aktuell, Kolumnen, Leben, Münchner Gesichter, Sport

Münchner Gesichter: 8 Fragen an Daniel Bierofka

Benjamin Brown

Benjamin Brown

Und irgendwie lande ich dann doch immer wieder in München…
Big love für Politik, Musik und Reisen
Benjamin Brown

Unter der Rubrik Münchner Gesichter stellen wir euch Menschen vor, die München mit ihren Ideen verändern und befragen sie zu den wirklich wichtigen Dingen im Leben. Dieses mal mit:

Daniel Bierofka, 1860-Trainer und Ex-Nationalspieler

Wer an Münchner Gesichter denkt, kommt an Daniel Bierofka nicht vorbei. 1860-Legende, jetzt Löwen-Coach. Damit tritt„Biero“ in die Fußstapfen seines Vaters, Willi, der das Double aus Spieler und Trainer ebenfalls erreichte.

Nach dem schmerzhaften Abstieg in die Regionalliga standen Daniel Bierofka und der TSV 1860 München im Sommer 2017 vor einem Scherbenhaufen – dennoch schaffte es Bierofka aber, dem Verein wieder Leben, Leidenschaft und Erfolg einzuflößen. In seiner ersten Saison als fester Trainer gewannen die Löwen die Liga und stiegen in die 3. Liga auf. Dort macht „Münchens große Liebe“ im Stadion an der Grünwalder Straße weiter, wo sie in Liga Vier aufgehört hatte: Mit sportlichem Erfolg und sensationeller Stimmung auf den Rängen – das erste Heimspiel der Saison gewannen die Löwen mit 5:1.

Lieber Daniel, nun zu den wichtigen Fragen…

1. Weißwurst oder Leberkas?

Weißwurst


2. Woran arbeitest du gerade?

Fußballlehrer-Lizenz


3. Worüber fluchst du am häufigsten in München?

Stau


4. Dein bayerisches Lieblingssprichwort?

Host mi?


5. Das macht dich zum Münchner:

Geburt


6. Geht immer:

Drei Punkte


7. FC Bayern-Triple oder ein Jahr lang Regen?

Sonne und Löwensieg


8. Wo war deine wildeste Partynacht?

Ich feiere nie 😉

 

Vielen Dank, Daniel!


Fotos: © TSV 1860 München

No Comments

Post A Comment

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons