Lena vom Amazonen Magazin
Aktuell, Kolumnen, Münchner Gesichter

Münchner Gesichter: Lena Augustin vom AMAZONEN Magazin

Barbara Manhart

Weiblich, natürlich, selbstbewusst, wild. Das sind Adjektive, die einem im Kopf herumschwirren, wenn man das Wort „Amazone“ hört. Und genau das ist, was das Amazonen Magazin ausmacht. Es soll sich rund um authentische und reale Geschichten von Frauen drehen. Seine Herausgeberinnen wollen damit einen Gegenpol zu den sonst eher monotonen Themen rund um Diät, Make-Up, Abnehmtipps und Co. in der Magazin-Landschaft setzen. Das Amazonen-Magazin entstand vor einem Jahr als Abschlussarbeit von Lena Augustin an der Deutschen Designschule München. Da das Feedback durchweg positiv ausfiel, entschloss sie sich dazu das Projekt in die Realität umzusetzen. Mittlerweile hat sie einige Mitstreiterinnen – die Amazonen – gefunden und das Projekt befindet sich in der Crowdfundingphase.
Wir haben Lena Augustin die wichtigsten Fragen gestellt.

Weißwurst oder Leberkas?

Süßer Senf

Woran arbeitest du gerade?

Ich lese Magazine seitdem ich denken kann. Leider aber haben viele dieser Frauenmagazine mir eine Welt vorgegaukelt, die es so nicht gibt. Mit dem AMAZONEN Magazin möchte ich ein Print-Magazin kreieren, das Frauen so zeigt wie sie wirklich sind und damit so viele Menschen wie möglich verbinden und sie ermutigen.

Worüber fluchst du am häufigsten in München?

Beim Radelfahren

Dein bayerisches Lieblingssprichwort?

Etz werd´s hint höher wia vorn

Das macht dich zur Münchnerin:…

Mein Usprung aus der Oberpfalz

Geht immer:

Tee

Dein Lieblings- Insta- oder Twitteraccount?

krautkopf

Wo war deine wildeste Partynacht?

Im Unterdeck, wo ich einen wilden Abend mit einer der zwei buntesten und liebevollsten Menschen druchtanzte.


Fotos: © Jasmin Breidenbach

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons