Aktuell, Kolumnen, Münchner Gesichter

Münchner Gesichter mit den Gründerinnen des Aha-Retreats

Julia Fink

Erfüllung im Job, Sinn in der Arbeit und die berufliche Umsetzung der eigenen Stärken: Ein Zustand, den wir uns alle sehnsüchtig herbeiwünschen, aber irgendwie nur wenige zu erreichen scheinen. Gut, dass es mutige Menschen da draußen gibt, die zeigen, wie es funktionieren kann. Stephanie Losert und Marion Hochschwimmer sind die Gründerinnen des Coaching-Programms „Aha-Retreat“, mit welchem sie Menschen dabei helfen, einen Job zu finden, der ihren wahren Werten und Stärken entspricht und sie somit mehr Sinn in ihrer Arbeit finden. Klingt spannend, oder?

Wir haben dem Power-Duo ein paar Fragen gestellt und erfahren, dass es auch für dich die Chance gibt, am „Aha-Retreat“ kostenlos teilzunehmen!

Die beiden Gründerinnen Steffi und Marion

Weißwurst oder Leberkas?
Steffi: Warum denn „oder“???

Marion: Beides, zu seltenen Anlässen. Meistens gelüstet es uns nach einer Leberkässemmel aufm Rückweg von unseren Coaching Retreats, wo wir mit super ausgewogenem, gesundem Essen bekocht werden.

Woran arbeitest du gerade?
Steffi: An einer weiteren coolen Idee, die unseren Teilnehmern hilft, ihre Pläne für den neuen beruflichen Weg noch leichter in die Tat umzusetzen. Und dann wär da noch ein Ideenboost-Workshop. Und der Ausbau unserer Aha-Retreats-Community. Und ein Aha Retreats Fragenspiel. Und – hach, so viele, viele schöne Ideen 🙂

Marion: Am Aufbau unseres Soul Businesses Aha Retreats und ganz aktuell an unserer Crowdfunding Kampagne „10-Traumjobs“ – welche nach wochenlanger Vorbereitung nun seit 20. Oktober live ist.

Worüber fluchst du am häufigsten in München?
Steffi: Siehe nächste Frage 😉

Marion: Über ignorante Grantler & Nörgler

Dein bayerisches Lieblingssprichwort?
Steffi: „ Bevor i mi aufreg is ma liaba wurscht“

Marion: „Des pack ma scho“

Das macht dich zur Münchnerin:
Steffi: München ist ein spannender, aus allen Ecken zusammengewürfelter Haufen an unterschiedlichsten Menschen – da reih ich mich gern ein!

Marion: Ich bin zwar keine gebürtige Münchnerin, aber Bayerin und liebe die Geselligkeit, die Biergarten-Mentalität und die Berge.

Geht immer:
Steffi: Philosophieren bei Wein und Vorspeisen an einem lauen Abend

Marion: Ein Anlass zum Feiern mit einem Weinchen

Dein Lieblings- Insta- oder Twitteraccount?
Steffi: waitbutwhy

Marion: Ich mag den Account von Good Jobs @goodjobs_eu da wir dieselbe Mission streuen.

Wo war deine wildeste Partynacht?
Steffi: Uiuiui – da will ich gar nicht priorisieren

Marion: Das war vor Urzeiten zu meinen Work & Travel Zeiten in Australien 🙂

Warum nennt ihr euch Aha Retreats?
Steffi & Marion: Aha steht für den Aha Moment. Der Moment, wenn es Klick macht und sozusagen die Glühbirne angeht. Mit Retreats haben wir 2018 unser Coaching Business gestartet – daher die Kombination Aha und Retreats.

Was verbirgt sich hinter Eurer Coaching-Methode?
Wir arbeiten mit der Design Thinking Methode und wenden diese auf Life Design an. Diese gibt einen idealen roten Faden durch einen Veränderungsprozess, unterstützt kreatives Denken und lehrt lösungsorientiertes Handeln.

Das Coaching-Programm heißt „Aha-Retreat“

Beitragsbild: Aha-Retreat

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons