Kolumnen, München deine Blogger

Münchner Webwoche: 150 days to date (oder: TINDER me if you can)

Vergesst den Datedoktor, hier kommt der Dateblogger: Felizitas „Feli“ Sommerloch sucht händeringend beziehungsweise „handyringend“ nach Mr. Right und verarbeitet das Ganze auf ihrem Blog 150 Days to Date. Pitch des Projekts war am 10. März dieses Jahres. Seitdem datet sie sich kreuz und quer durch’s Millionendorf und lässt ihre Leser daran teilhaben.

Am Tag der Hochzeit ihrer besten Freudin will sie nämlich nicht alleine dastehen, wo doch alle anderen im Freundeskreis so glücklich vergeben sind. Wir wünschen schon mal ein gutes Händchen (wobei, inzwischen reicht ja ein guter Daumen?!) bei der Männerwahl und lassen sie erst mal selbst zu Wort kommen:
Welches Paar erinnert sich nicht gerne daran zurück?! Das erste gemeinsame Selfie

1. Mein Blog soll auf keinen Fall……zu ernst genommen werden. Oder nicht ernst genug. Niemals nicht sollte man das brutale Singleleben Ende Zwanzig in einer Großstadt wie München unterschätzen – und gleichzeitig darf man aber bitte laut lachen.

2.Mein idealtypischer Leser ist eine Mischung aus…Interessanterweise hat sich herausgestellt, dass jegliche „Zielgruppeneinschätzung“ meinerseits vollkommen falsch war. Es lesen nämlich nicht nur Single-Frauen den Blog, oder Frauen, die mal Single waren – was bei dem Thema ja anzunehmen ist. Was mich freut ist, dass genauso viele Männer reinklicken. Und nicht nur Single-Männer, die trotz aller Horror-Dates Feli kennen lernen wollen…

3.Die bisher schönste Überschrift… Auf meinem Blog? Oder bei einem Kommentar? Man soll sich wirklich nicht selbst loben. Aber bei „Bussi, Bussi Bärli!“ habe ich mich irgendwie schon selbst übertroffen. Die schönste Überschrift bei einem Kommentar war „Du hast meinen Tag versüßt“, das war eine Frau aus Boston, die meinen neusten Eintrag auf dem Weg in die Arbeit gelesen hat. Das war toll!

4.Der bisher meist geklickte Blogeintrag

Da der Blog ja irgendwie wie eine Art Fortsetzungsgeschichte funktioniert und immer wieder neue Leser dazukommen, ist mein erster Eintrag, der quasi den Startschuss und die Erklärung für das ganze Date-Projekt gibt, durchgehend der „Meistgeklickteste“. Ansonsten kamen aber beide Teile von „Ach Tinder mir doch einen“ sehr gut an – kein Wunder, das Date mit dem Brasilianer war auch einfach zu abgefahren!

5. Wenn ich dieses Blog nicht machen würden, hätten ich mehr Zeit für……schlafen. Oder noch mehr Dating 😉

6. Leitspruch der Redaktion…

Bassd.

7. Online lese ich sonst noch…

Da mein Blog selbst noch ziemlich jung ist schaue ich gerne mit großer Neugier bei neuen Münchner Blogs vorbei, healthandthecity.de kann ich beispielsweise empfehlen. Außerdem bin ich großer Fan von „Kathrins Kulturklo“. Ansonsten suche ich online natürlich auch immer nach neuen, ausgefallenen Möglichkeiten, in München Singles kennenzulernen. Alles rein aus Recherchegründen, versteht sich

8.Offline findet man mich in……einem meiner Münchner Lieblingscafés oder im Biergarten. Meistens, ich gebe es zu, auch wieder beim Schreiben.

9. Mein liebstes Lied der Woche…

…„Folsom Prison Blues“ von Johnny Cash. Oldschool aber never out of style.

10. München braucht dringend……mehr Rooftop-Bars. Oder wie wäre es mal mit einem Roftoop-Biergarten? Tagsüber Ausstellungen, abends Biergarten mit Live-Musik über den Dächern Münchens. Das wär’s.

 

 

Fotocredits:

Thomas Leuthard via CC 2.0

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons