Anzeige, tagebook von RISE Cities

Nach dem FreiRAUM-Viertel: Finissage des RISE City Lab im BMW Foundation Pavillon

RISE Cities

Wie könnte die Stadt der Zukunft aussehen und wie macht man ein Viertel attraktiver für die Menschen, die dort leben? Dieser Frage widmete sich in den letzten Monaten das RISE City Lab und die Aktion FreiRAUM-Viertel im Bahnhofsviertel. Auf der Schiller- und Landwehrstraße wurde mit Hilfe von Infoständen und Aufenthaltsgelegenheiten gezeigt, wie die Zukunft von Münchens Innenstadt aussehen könnte: Weniger Platz für Autos, mehr Platz für Münchner*innen selbst. Nun wird am 18. und 19. Oktober im BMW Foundation Pavillon in der Finissage des RISE City Labs ein Resümee aus dem Pilotprojekt gezogen. Darüber hinaus werden politische, gesellschaftliche, wissenschaftliche und künstlerische Dimensionen der Stadtentwicklung – auf nationaler und internationaler Ebene diskutiert.

Lokale Lösungen für Globale Herausforderungen

Über zwei Tage hinweg es im RISE City Lab unter dem Motto „Lokale Lösungen für Globale Herausforderungen“ rund um das Thema nachhaltige Stadtentwicklung. Auf unterschiedlichen Panels und Talks präsentieren Expert*innen auf dem Gebiet und Ehrenamtliche des FreiRAUM-Viertels ihre Erkenntnisse und Ideen, die aus dem Projekt gewachsen sind. Einen Teil der Protagonist*innen hinter den Kulissen haben wir dir bereits vorgestellt, sie werden unter anderem von ihrer Arbeit im FreiRAUM-Viertel berichten. 

Vorträge und Panels rund um das Thema moderne Stadtentwicklung

Highlights sind sicher auch der Vortrag von Elena von Schirnding de Almeida, Architektin, Stadtplanerin und Regierungsbaumeisterin mit Professur für Urban Design an der TU München, die sich mit dem Thema Bürgerbeteiligung und Engagement auf wissenschaftlicher Ebene auseinandersetzt und das Panel „Cities and Climate Change: Exploring zero emissions and climate resilience towards 2050“ auf dem Katharina Gehra, Fund Managerin, Blockchainfonds,
Jasdeep Randhawa, Climate Change, Cities and Innovation Advisor, UN-Habitat, und Dr. Eduardo Noboa, RISE Cities, BMW Foundation Herbert Quandt, zu Wort kommen werden. Abschließend wird Kerstin von Aretin, BMW Foundation Herbert Quandt, am 19. Oktober einen Ausblick auf die Zeit nach dem RISE City Lab geben.

Eine genaue Programm-Übersicht findest du hier. Natürlich soll ebenfalls ausreichend Zeit zum Austausch und Vernetzen geboten werden. Auch hierfür wurden extra Zeiträume eingeplant, bei denen mit Essen, Getränken und Livemusik am Abend Kontakte geknüpft und Pläne für die Stadt der Zukunft geschmiedet werden können.

In aller Kürze:

Was? RISE City Lab im Pavillon der BMW Foundation
Wann? 18.-19. Oktober, Beginn 10 Uhr, Ende vermutlich 18:00 Uhr
Wo? Pavillon der BMW Foundation, Lenbachplatz 7

Es gilt die 3G plus Regel, das bedeutet, dass nur Geimpfte, Genesene oder Menschen mit aktuellem negativen PCR-Test Zutritt gewährt bekommen. Wer interessiert ist, kann versuchen, ob es noch einen Platz gibt. Anmeldung über risecities@bmw-foundation.org

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons