Mucbook_Christopher Street Day 2018_CSD_Parade_Pride
Aktuell, Kultur, Was machen wir heute?

Parade, Politik und Party: Wo geht Wann Was am Christopher Street Day 2018

‚Bunt ist das neue Weiss-Blau‘ lautet das Motto des  Christopher Street Day 2018  in München. Und formuliert damit eine deutliche Forderung für die kommende Landtagswahl: Auch Bayern müsse sich endlich bewegen, verkündet der politische Sprecher des CSD, Thomas Niederbühl.

Und zwar nicht etwa rückwärts-rechts, wie es CSU und AfD fleißig voran- (bzw. zurück-)treiben, sondern nach vorne. Hin zu mehr Gleichstellung, weg von veralteten Traditionen. „Ein Zurück gibt es mit uns nicht,“ lässt Niederbühl verlauten. Die Eheöffnung im Mai diesen Jahres sei ein erster, längst überfälliger Schritt. Jetzt liegt es an der Politik, sich für mehr gesellschaftliche Akzeptanz und die noch ausstehenden, rechtlichen Forderungen einzusetzen.

Fordern und Feiern – Der CSD 2018 in München

Während der Pride Week vom 7. bis 15. Juli 2018 und ganz besonders natürlich am Christopher Street Day, am Samstag, den 14. Juli 2018, verwandelt sich die Münchner Innenstadt in eine bunte Politik- und Partymeile. Damit du nichts verpasst – vom CSD-Gottesdienst (ja, den gibt’s!) über den Politischen Auftakt bis zur wummernden Techno-Afterparty hinterher – haben wir hier eine kleine Übersicht der besten Events erstellt:

Samstag, der 14. Juli 2018 – TAGSÜBER

10.00 Uhr, St. Lukas am Mariannenplatz – Unter dem Motto ‚Der Himmel weiß-blau. Bunt der Regenbogen‘ zeigt die Gruppe des ökumenischen CSD-Gottesdiensts, dass es bei Gott noch viel bunter zugeht. Mit dabei: Der Regenbogenchor, Münchens erster und einziger lesbisch-schwuler Kammerchor unter der Leitung von Mary Ellen Kitchens.

11.00 – 12.00 Uhr, Marienplatz – Politischer Auftakt mit den Vertretern und Vertreterinnen aus der Politik

12.00 – 15.00 Uhr, Innenstadt und Glockenbachviertel – Mit 134 Teilnehmern schlängelt sich die bunte Polit-Parade durch die Innenstadt und das Glockenbachviertel. Eine Auflistung der Paradepositionen findet ihr online auf der Homepage des CSD Münchens. Unsere Highlights:

 

Wagen 1 – Der Motorrad-Corso der Dykes on Bikes

Fußgruppe 3 – Die schwule Schuhplattler-Truppe Schwuhplattler

Wagen 12 – Der Sattelschlepper der Münchner Aids-Hilfe gemeinsam mit dem Harry Klein und Karotte

Wagen 25 – Der Candy Club Truck

Wagen 59 – Die Dreirad-Rikscha der Refugees@Sub

Fußgruppe 75 – 79 Der Block der LGBTI*-Chöre mit dem schwul-lesbischen Regenbogenchor München, den lesbischen Chören Melodiva und Lilamunde Lesbenvocal, dem schwulen Chor Philhomoniker und dem queeren Orchester Rainbow Sound Orchestra Munich

Fußgruppe 95 – Die Initiative Slut Walk München, die zu Fuß gegen Victim Shaming und eine Reformierung des §177 StGB protestiert. Übrigens: Der offizielle Slut Walk München findet am 21. Juli 2018 statt.

Wagen 120 – Der Playground Truck mit viel Bass und ausgewählten Playground-Resident-DJs. Tickets für den Truck gibt es noch ab 40€, für 75€ gibt es freien Verzehr auf dem Truck und ein Ticket für die anschließende Cruise x Playground Party (siehe weiter unten) inklusive.

Wagen 124 – Spanische, Latino und internationale Popmusik auf und neben dem Kr@aftwerk/Escalando TruckTickets für den Truck sind bereits ausverkauft, aber natürlich kann nebenher gelaufen werden.

Wagen 132 – Der SHE-LA Truck mit Musik von Payman und Stuckeyrella. Tickets für den Truck gibt es noch für 15€ auf der Warm Up Party.

 

Und danach? Party!

Auf dem Marienplatz geht es auf der großen Showbühne weiter mit Polit-Talk und Musik, der Frauenplatz und der Innenhof des Rathauses verwandeln sich in eine Partymeile, am Richard-Strauss-Brunnen kann in der Familien-Area gespielt und in der diversity Chillout Area entspannt werden.

Natürlich haben auch die Münchner Clubs und Party-Veranstalter einiges auf die Beine gestellt.

Samstag, der 14. Juli 2018 – ABENDS/NACHTS 

ab 17.30 Uhr, Electric Elephant – Abendsonne, kühle Drinks und Beats von Scared Of Heights auf der neu umgebauten Terrasse bei ‚When The Elephant Sleeps‘, danach…

ab 23.00 Uhr, MMA – … wird es unten, beim MMA CSD Pride (BUTTER x Meat Market), dunkler und schwitziger mit Gerald VDH, JANEIN, Verschwender und MMA-Resident Svar.

ab 20.00 Uhr, Rote Sonne TerrasseUFO: specialservice eröffnen ab Acht die Terrasse der Roten Sonne. Den Service gibt es von DJ Köfte, Phalanx und T.Hofer. Wer vor Mitternacht kommt, sichert sich freien Eintritt! Währenddessen im Keller..

ab 23.00 Uhr, Rote Sonne – CEM und MCMLXXXV bringen ihre Herrensauna pünktlich zum Christopher Street Day wieder in die Rote Sonne. Mit dabei: SPFDJ, Nene H. und Serena Butler.

ab 21.00 Uhr, Blitz Club und Muffathalle – Nach einem gemeinsamen Start ins neue Jahr schließen sich die Cruise und Playground wieder für den CSD Zentral (Cruise x Playground) zusammen. Dieses mal mit drei Dancefloors in zwei Venues, für eine Nacht. Und dem wahrscheinlich heftigsten Line-Up der Stadt: Ø [Phase], Drumcell, Monoloc, Muallem, Roland Appel, Skee Mask, Somewhen, die Zenker Brothers und viele mehr. VVK-Tickets gibt es ab 20 Euro.

ab 22.00 Uhr, Oberangertheater – Zentral gelegen lädt die SHE-LA – Lesbian & Friends CSD Party  zum Tanzen! Musik gib’s von Payman, Izzy Trixx und DJ Yenny.

 


Beitragsbild: Jasmin Schreiber via Unsplash, weitere: Erwin Harbeck, Plakat und Map: CSD München – Munich Pride

 

Giulia Gangl

"Überladung mit überflüssigen Fremdwörtern,
ausgiebige Verwendung von Modewörtern.
Die grauenhafte Unsitte, sich mit Klammern (als könnte mans vor Einfällen gar nicht aushalten) und Gedankenstrichen dauernd selber - bevor es ein anderer tut - zu unterbrechen, und so (beiläufig) andere Leute zu kopieren und dem Leser - mag er sich doch daran gewöhnen! - die größte Qual zu breiten.
Aufplustern der einfachsten Gedanken zu einer wunderkindhaften und verquollenen Form."
(Kurt Tucholsky)

Ups.
Giulia Gangl
No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons