Aktuell, Münchenschau, Stadt

PlanTreff: eine Ausstellung über die Zukunft unserer Lieblingsstadt

Eine Ausstellung über die Münchner Stadtentwicklung: Klingt sperrig und kompliziert? Dann lass dich überraschen, denn eigentlich ist das Thema sehr spannend und geht jede*n von uns etwas an. In der PlanTreff-Ausstellung wirst du über die 15 wichtigsten Gebiete der Planung und Entwicklung der Stadt München informiert. Im November bleibt die Ausstellung aufgrund des Lockdowns geschlossen; ein Besuch danach lohnt sich jedoch, denn auch deine Meinung zählt!

Eine Ausstellung, die die integrative Stadtentwicklung fördern soll

Die PlanTreff-Ausstellung wird vom Referat für Stadtplanung und Bauordnung ausgerichtet. Unter dem Motto „lebenswert, nachhaltig und zukunftsorientiert“ zeigt PlanTreff die 15 wichtigsten Themenbereiche von der Bodenpolitik bis hin zur Baukultur in Form von Bildern und Texten auf Englisch und Deutsch. Wie der Name „PlanTreff“ schon sagt, ist es Ziel und Aufgabe der Ausstellung, direkt hier mit den Bürger*innen der Stadt über die Zukunft Münchens zu diskutieren. Jeden Dienstag bis Freitag zwischen 11 und 19 Uhr sind Interessierte in die Blumenstraße 31 eingeladen, um sich dort eine Meinung zu bilden und diese kundzutun. Somit wird eine demokratische und integrative Stadtentwicklung ermöglicht. Die Aufgabe des Referats ist es nämlich außerdem, die Bedürfnisse der Büger*innen abzufragen, sie abzuwägen und an den Stadtrat weiterzugeben.

Lebenswert, nachhaltig und zukunftsorientiert – darum geht’s

„Eine kleine Zusammenschau der wichtigsten Themen“, so beschreibt Dina Straße vom Referat für Stadtplanung und Bauentwicklung die Ausstellung. Für jeden Bereich wird konkret aufgezeigt, wie München weiterhin lebenswert bleiben kann und vor allem auch unter der Berücksichtigung für die nächsten Generationen umweltfreundlich und grün gestaltet werden soll. Hierbei erhält man spannende Einblicke und erfährt zum Beispiel, wie trotz der hohen Bodenpreise noch günstiges Bauland bleibt, wie viel Fördermittel in den Bau von Schulen fließen, welche Akteure beim Ringen um die Qualität der Stadt beteiligt sind, oder wie sich ein Satdviertel entwickelt hat. Auf einem großen Flatscreen kann man zum Beispiel beobachten, wie sich der Olympiapark von einem alten Flughafen erst zu einem Schuttberg vom Krieg und schließlich bis zum jetzigen Park entwickelt hat. Alle 15 Gebiete sind relevant, Dina Straße erklärt jedoch die Siedlungsentwicklung, die Mobilität und die Freiraumentwicklung zu den Wichtigsten.

Freiraum für Erholung, Frischluft und Ausgleich

mehr Freiraum in München

Münchens Boden ist sehr knapp und deshalb überaus kostbar. Eine Aufgabe des Referats für Stadtplanung und Bauordnung ist es nun, die freien Flächen zu schützen und neue zu erschließen. Beim Thema der Freiraumentwicklung geht es also darum, öffentlichen Raum wie Parkhäuser oder Dachterrassen zu finden, diesen zum Freiraum zu erklären und attraktiv umzugestalten. Somit können mehr Menschen an einer freien Fläche teilhaben, zum Beispiel durch die gemeinsame Nutzung eines Swimmingpools, der auf einer öffentlichen Dachterrasse aufgebaut wird. Oberstes Ziel ist es, weiterhin Erholungsmöglichkeiten zu garantieren, durch freie Flächen für Frischluft zu sorgen und einen Ausgleich für die dichte Bebauung zu gewährleisten.

Neue Siedlungen mit fairen Preisen

Ebenso wichtig ist der Bereich der Siedlungsentwicklung. Da die Mietpreise immer höher werden und Wohnungen in die Hände von Privatinvestoren geraten, entwickelt das Referat für Stadtplanung und Bauordnung Siedlungen und Quartiere, in welchen sich jede*r eine Wohnung leisten kann und wo man alles innerhalb von zehn Minuten erreicht: Schulen, Kitas, Supermärkte und Ärztezentren. Um Verkehr zu reduzieren, sind die Siedlungen außerdem sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Neuer Wohnraum kann zum Beispiel durch Nachverdichtungen geschaffen werden, durch die Umwandlung von Gewerbegebieten in Wohngebiete aber auch durch Aufstockungen und Innenhofbebauungen. Besonders der Nordosten eignet sich gut für die Entwicklung neuer Siedlungen. In den nächsten Jahrzehnten werden entlang der Flughafenlinie S8 neue Stadtteile für 30.000 Menschen entstehen.

Siedlungsentwicklung und Gemischte Quartiere

Stressfrei, umweltfreundlich und flächensparend durch München kommen

Ein weiteres Schlüsselthema der Stadtentwicklung ist die Mobilität. Ziel ist es, sich stressfrei und sicher, umweltfreundlich und flächensparend durch München bewegen zu können. Durch taktschnelle und gute Anbindungen, Sharing-Angebote und Ausbauungen des Fuß- und Radverkehrs soll erreicht werden, dass immer weniger Menschen ein Auto brauchen. Für eine effektivere Planung der Mobilität hat die Stadt übrigens extra ein eigenes Mobilitätsreferat gegründet, von welchem aus alle wichtigen Entscheidungen zentral getroffen werden.

Mobilität und Standort

Fakt ist, dass München immer jünger, bunter und internationaler wird. Deshalb ist es für das Referat für Stadtplanung und Bauordnung wichtig, eine jüngere Zielgruppe zu erreichen und ihre Meinung zu integrieren. Daher sind besonders jüngere Besucher*innen gerne gesehen, wenn die Ausstellung im Dezember wieder öffnet. Für den Monat Dezember ist außerdem eine Ausstellung zum Thema Hochhäuser geplant.


Beitragsbild: © DIMITRY ANIKIN on Unsplash

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons