Aktuell, Kultur, Live

REKORD – Oper mal ganz anders

Was hat ein offenes Mikrophon bei einer Opernaufführung auf der Bühne zu suchen? Bei der Funkoper „Rekord“ treffen Radio und Bühne zusammen. Die Oper wird live in der Säulenhalle  an der Hackerbrücke vor Publikum aufgeführt und gleichzeitig und genauso live vom Radiosender M94.5 übertragen!

Radiosendung live und Theateraufführung? Die Funkoper „Rekord“ kombiniert beides und widmet sich gleichzeitig einer oft an den Rand gedrängten Aufführungsform.

Der Münchner Komponist Ludwig Abraham und das amerikanische Ensemble Mocrep haben „Rekord“ im April diesen Jahres gemeinsam erarbeitet und in Chicago uraufgeführt, live übertragen von Radio Lumpen. Für die Münchner Version wurden nun Teile der Oper ins Deutsche übersetzt und neue Videoszenen ergänzt: gedreht von den HFF-Studierenden Jovana Reisinger und Felix Herrmann. Auf der Bühne stehen vier Musiker und ein Erzähler bzw. DJ, der als Bindeglied zwischen den beiden Formen Theater und Radio fungiert.

Fürs Ohr – fürs Auge

„Rekord“ arbeitet jedoch nicht nur mit der Verbindung zwischen Live-Oper und Radioübertragung, sondern thematisiert diese auch: Was für ein Erlebnis hat der Rezipient im Zuschauerraum und was für eins zuhause vor dem Radio? Wie ist die Interaktion zwischen Künstlern und Aufnahmemedium?

Rekord

Zur Vorbereitung recherchierten die Künstler über die bestehenden pop-kulturellen Beziehungen zwischen den USA und Deutschland und beschäftigten sich in diesem Zuge nicht nur mit dem Einfluss der Mitte 1800 in die USA Geflüchteten, sondern auch mit der deutschen Aneignung amerikanischer Phänomene wie Skateboarding und die Entwicklung elektronisch geprägter Musik. Ergänzt werden die daraus entstehenden Szenen durch Biografien von Menschen, die diese Verbindungen erlebt und geprägt haben.

Das Resultat soll nun am 26.Juli, nach einem erfolgreichen Start in den USA, in München seinen ersten Testlauf in Deutschland erleben. Ob live und fürs Auge in der Säulenhalle oder nur fürs Ohr im Radio – wie ihr euch diese besondere Oper zu Gemüte führen wollt, liegt ganz bei euch! Und worum es noch so inhaltlich geht – da lassen wir uns einfach überraschen! Mehr Infos zum Event gibt es hier.

 


In aller Kürze:

Was? Funkoper „Rekord“

Wann? 26.Juli 2016, Einlass 21.30 Uhr

Wo? Säulenhalle an der Hackerbrücke / Live-Übertragung von Radio M94.5

Eintritt? 12 Euro / erm. 10 Euro


Bild: facebook Säulenhalle / facebook Rekord

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons