Good Luck, Kultur

Servus, Clap Club, zeig ma dene Faker wie des richtig laaft!

Kevin Brandt

Das Clap Club-Team ist wahnsinnig heiß drauf, euch endlich eine Institution für Münchens Subkultur zu liefern. Was bietet sich da besser an, als mit DEN zwei Mundart-Rap-Akrobaten loszulegen, bei denen es kein Gangster-Gehabe sondern nur bayerischen Grant verpackt in 1A-Gespitte gibt? Und gleich danach noch locker easy Geburtstag feiern mit Münchens Bekenntnis zu HipHop in Reinform: der fünften Ausgabe der HipHop Diaries!

Der Clap Club hat es sich nicht leicht gemacht, Saisonauftakt mit Auswärtsspiel ist immer eine schwierige Kiste. Außer man weiß um seine Crew im Rücken, dann wird auch die Verlängerung zum Abriss. Aus Konzessionsgründen zieht die Aftershowparty alias HipHop Diaries alias #wecallitoldschool alias #realnamenogimmicks nach dem Konzert von Liquid und BBou, den bayerischen Realkeepern am Mic, von den Arri Studios ins Strom. Das heißt, diesen Freitag, den 23.10., brennt da Baam in Minga, heastas!

Warte mal: Clap Club? Noch nie gehört? Kein Wunder, denn der neue Pop-Up-Club spielt Freitag sein Debüt – Lampenfieber gibt’s keins, dafür umso mehr Hitzewellen auf dem Tanzparkett. Ein ganzes Jahr lang werden die Arri-Studios in der Türkenstraße 95 immer wieder zum neuen kulturellen Epizentrum Münchens. Von Konzert über Kabarett bis Klub, von Rock über Elektro bis HipHop – alles dabei.

Der Anspruch der Veranstalter: unterschiedlichsten Darbietungen namhafter Künstler sowie den Neuentdeckungen unserer Zeit einen Ort für großartige (Sub-)Kultur schenken.

 

Liquid und BBou also. Die erste Breitseite eines bayerischen Bretts war Liquids Bavarian Barbarian und ich kam aus dem Grinsen nicht mehr raus. Rap auf Bayerisch, dachte ich mir, wie geil ist das denn. Das Tolle an den beiden ist ja, dass sie sich nicht auf ihrem Dialekt als Alleinstellungsmerkmal ausruhen, sondern ganz entspannt den Beat beherrschen, wie es nur ganz wenige in Deutschland können – keine Übertreibung.

Wenn sie anfangen, das Maul aufzureißen, fliegen dir die Worte nur so um die Ohren, in verschiedenen Tempi, Flow eh beeindruckend, on point. Jede Line a Watschn ins Gsicht!

Dazu kommen noch der Humor und die Schlagfertigkeit, was Bayerisch noch viel geiler kommt. Slang bekommt hier eine ganz neue Bedeutung. Die Jungs muss man einfach lieben. Und wer das noch nicht tut, dem bietet der Clap Club eh die schönste Gelegenheit, neue Musiker lieben zu lernen: Konzert diesen Freitag in den Arri Studios!

Alle Heads, die nach der urigen Wortgewalt noch nicht genug Genickbruchgefahr abbekommen haben, sind dann nach dem Locationwechsel ins Strom auf der richtigen Seite. HipHop Diaries heißt nun schon zum fünften Mal: Nur der wahre Scheiß ist gut genug. Und Geburtstag ist eh Turn Up. Eine ganze Nacht lang der HipHop, in den ihr euch damals verliebt habt. HipHop Diaries im Strom – only tunes from your favourite rapper’s favourite rappers.

Header_neu

Wenn Geburtstag gefeiert wird, gibt’s Geschenke, ist doch klar! Deshalb verlosen wir zusammen mit ClapClub noch 1 x 2 Tickets für das Konzert von BBou und Liquid und 2 x 2 Gästelistenplätze für die HipHop Diaries am 23.10. im Strom! Zeigt eure Liebe als Share, Comment oder Like. It’s getting real!


In aller Kürze

Was? BBou und Liquid Live
Wo? ClapClub im Arri Studio, Türkenstraße 95
Wann? 23. Oktober, 19.00 Uhr Einlass, 20.00 Uhr Beginn
Tickets? 17,70€ hier oder hier. Konzertkarten sind auch für die HipHop Diaries gültig!

Was? HipHop Diaries 1994 – 2010 #wecallitoldschool 1st Anniversary
Wo? Strom, Lindwurmstraße 88
Wann? 23. Oktober, 23.00 Einlass
Tickets? Abendkasse

 

 

Anmerkung der Redaktion: Titelzeile aus dem Intro zu „Quertreiber“ von Liquid geklaut.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons