Live

Tollwood Sommerfestival 2015 – MUCBOOK´s finest

Sahika Tetik

Das diesjährige Tollwood steht vor der Tür und hat viele kunterbunte Aktionen mit euch vor. Um euch das Wichtigste, Schönste, Faszinierendste und Beste nicht vorzuenthalten, gibt es hier die redaktionellen Finests.

Im Bereich der engangierten Kunst auf dem Festivalgelände wird Frankreich gebührend von einem aufregenden Künstler der Zerstörung vertreten. Oliver Grossetête mit seiner Kunstperformance „Les bâtisse soeurs d´éphémères“, heißt in etwa „Bauwerke der Vergänglichkeit“.

Innerhalb von drei Tagen wird der französische Künstler aus circa 3000 Pappkartons das Münchner Rathaus nachbauen. Es wird eine Höhe von 25 Meter haben und damit 4 Meter höher sein als der Rekord. Ein gigantisches Kunstwerk, das gleichzeitg ein soziales Ereignis ist. Denn Oliver schafft es natürlich nicht alleine, diese Unmengen an Kartons zu einem Gebäude zusammen zu kleben, er benötigt ganz dringend eure Hilfe.

Für alle, die mitmachen wollen, findet vom 06. bis zum 10. Juli ein Vorbereitungsworkshop statt. Ab dem 10. bis 12. Juli ist die Gemeinschaftsbastelei angesagt. Und was war da nochmal mit Zerstörung? Ach ja, wenn das Rathaus aus Pappe dann endlich steht, wird es wieder zum Einsturz gebracht – gemeinsam, versteht sich!

Manolo Alcantára aus Katalonien füllt das Theaterzelt mit seiner gewagten Show „Rudo“. Ein Mann alleine im Raum. Nur zwei Musiker begleiten ihn mit Geige und Cello. Er baut aus verschieden großen Holzquadern wackelige Brücken, hohe Podeste und kippelnde Säulen. Dann steigt er drauf und balanciert. Das Publikum sitzt ganz nah am Geschehen und hält den Atem an. Und lacht vor Erleichertung auf, wenn ihm wieder ein schwieriger Balanceakt gelungen ist.

RUDO by Manolo Alcántara

Man bekommt Gänsehaut, wenn man Alcantára so auf seiner Eisenstange, die er zwischen zwei wackelnde Quadersäulen eingeklemmt hat, tänzeln sieht. Ein unheimliches Erlebnis, welches die Gesetze der Physik aufzulösen scheint. Die Spielzeit geht vom 25.06. bis zum 30.06. und feiert auf dem Tollwood Deutschlandpremiere.

Ebenfalls im Theaterzelt und aus Katalonien anzutreffen sind Ponten Pie mit ihrer Mischung aus Live-Cooking, Kabarett und visuellem Theater. Die Show und zugleich auch der Schauplatz, also das Restaurant, nennt sich Copacabana und hinter dem Herd steht das einzig verbliebene Personal des Hauses: Rita, Laura und Chef-Koch Marco, ein chaotischer Haufen.

Ponten-Pie_Copacabana_300_Tollwood_Muenchen_Theater

Das Restaurant ist pleite, doch plötzlich meldet sich eine 70-köpfige Gesellschaft an und das furiose Spektakel beginnt. Die drei versuchen trotz fehlenden Geldes und Platzes sowie spärlicher Reste aus der Vorratskammer, jeden Gast zufrieden zu stellen, denn der Gast seid ihr! Die Spielzeit von Ponten Pie geht vom 09.07. bis zum 19.07..

Das waren nur einige wenige Theater- und Perfomancehighlights aus dem großen Programm des Tollwood, aber es gibt noch so viel mehr zu entdecken. Es dürfen zum Beispiel auch dieses Jahr die Walking Acts auf dem Festival nicht fehlen. Für Groß, aber vor allem auch Klein, ist besonders Efimer ein Besuch wert. Mit Traps kann man auf dem Olympiagelände riesige, kunterbunte Drachen bestaunen, die mit besonders langen Wimpern und treuen Augen jedes Herz schmelzen lassen.

rz_Efimer-Traps_Foto_Fer_Benitez_small_01

Über die großartigen Konzerte, die euch erwarten, wie Gregory Porter, ZAZ, Clueso, Patti Smith, Cypress Hill oder Passenger, soll an dieser Stelle nur so viel gesagt sein: Bleibt in den nächsten Wochen aufmerksam auf unserer Facebook-Seite und natürlich direkt bei MUCBOOK online, um keine Neuigkeiten und Ticketverlosungen (oh ja!) zu verpassen!

Tollwood Sommerfestival

24.06. bis 19.07.2015

Olympiapark Süd / München

 

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons