Aktuell, Stadt, Warum tust du das?

Warum tust du das mit Thomas Michels von der #Kartoffelfahrt

In München kennt man ihn unter dem Namen “Kartoffel-Radler”: Thomas Michels ist großer Kartoffel- und Fahrradfan und hat diese beiden Hobbys zu einer Aufgabe vereint. Für das Kartoffelkombinat bringt er die genossenschaftlich angebauten und geernteten Knollen mit dem Lastenrad nach München, um sie dort gemeinnützig an Tafeln und Verteilstellen zu liefern. Wie er dazu kommt und warum er das macht, hat er uns im Interview verraten.

Stell dich doch mal vor:

Ich komme aus der Welt der Informatik und habe mich in der Elternzeit entschieden, dass ich einen Wechsel brauche. Jetzt ist mein Hobby mein Beruf und ich darf Fahrräder reparieren und verkaufen.
Als vierköpfige Familie war das ein spannender Schritt, aber es hat geklappt.
Durch unsere Kinder sind wir Eltern irgendwie emphatischer geworden, was unter anderem zu Veganismus und mehr Hilfsbereitschaft führte.
Es mag so verrückt klingen, aber unter all den Hilfsangeboten gibt es keinerlei Nahrung, wie Kartoffeln, für Hilfsbedürftige.
Ich kann die Welt nicht ändern, aber meinen Teil dazu beitragen.

Warum tust du das?

Weil es viele Bedürftige gibt, die Hilfe jeder Art gebrauchen können. Gerade Kartoffeln werden viel zu wenig gespendet.

Woher kommt der Name?

Abgeleitet von der Schokofahrt, welche Schokolade mit dem Fahrrad transportiert.

Was ist neu, anders und einzigartig an der Kartoffelfahrt?

Alles. Die Kartoffeln sind keine nicht verkäuflichen Lebensmittel, sondern werden extra für die Bedürftigen in regionaler, sozialer Landwirtschaft angebaut.
Der Großteil geht an die Caritas, welche die Verteilung ohne demütigende Armutsprüfung durchführt. Ein weiterer Teil geht an Frauenhäuser und eine Obdachlosenküche. Transportiert werden die Kartoffeln nicht per LKW, sondern klimaschonend per Fahrrad, vom Produzenten bis zur Caritas. Letztes Jahr haben 28 Radler 2,3 Tonnen ausgefahren.

Wie viel Zeit investierst du in dein Projekt?

Kann ich ehrlich gesagt nur sehr schwer abschätzen.

Wer unterstützt dich?

Bisher macht eine kleine SEO Firma den Webauftritt und das Kartoffelkombinat bietet den rechtlichen Rahmen für Spenden an. Ebenfalls pflanzen sie die Kartoffeln.
Bisher kommen alle Spenden über Privatpersonen. Das würde ich gerne ändern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was ist dir besonders wichtig?

Authentizität.

Was machst du, wenn du nicht an der Kartoffelfahrt arbeitest?

Fahrrad fahren. Mit der Familie Ausflüge machen. Für die Verkehrswende kämpfen. Geisterräder bauen und aufstellen. Im Fahrradgeschäft arbeiten. Verrückte Projekte mit Martin durchziehen.

Was liebst du an München?

Die Isar, den Englischen Garten. Mit den Kindern in die Natur zu sausen.

Wo findet man dich und die Kartoffelfahrt?

Auf www.kartoffelfahrt.de
Mich eigentlich immer auf der #CriticalMass. Ansonsten im Radgeschäft.

Sophia Hösi
1Comment
  • folie
    Posted at 21:09h, 10 August

    Ein toller Blog. Danke für die unermüdliche Arbeit, die in diesem Blog steckt.

    Liebe Grüße Alisa

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons