GUSTECO
Aktuell, Nachhaltigkeit, Warum tust du das?

Warum tut ihr das? Die drei Gründerinnen von GUSTECO im Interview

Egal ob man auf der Suche nach Zero Waste Badutensilien oder einer neuen Tasche ist: bei GUSTECO wird man fündig. Das umfassende Sortiment an ökologischen Produkten macht diesen Online-Shop zu einer wahren Schatzkiste für alle Ökoliebhaber*innen. An erster Stelle steht für GUSTECO soziale und ökologische Gerechtigkeit. Doch es steckt noch mehr hinter dem Online-Shop: Wer die drei Münchnerinnen privat sind und wie es zu der Gründung von GUSTECO kam, haben wir sie einfach mal selbst erzählen lassen.

Woher kommt der Name GUSTECO und was bedeutet er?

Unser Firmenname GUSTECO ist ein zusammengesetztes Wort und besteht aus dem spanischen Verb „gustar“, was ja soviel bedeutet wie mögen/lieben/genießen und aus dem englischen Wort für ökologisch: „Eco(-logical)“. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und alles ist eco!

Was ist neu, anders und einzigartig an eurem Projekt?

Christina: Wir finden, dass es immer schwieriger wird in dem riesigen Online-Angebot nachhaltige Produkte zu finden. Und genau dem wollen wir jetzt mit unserem Shop entgegenwirken.

Violetta: Es ist unser Ziel, allen den Zugang zu nachhaltigen, umweltfreundlichen und fair gehandelten Produkten zu erleichtern. Wir bieten in unserem Online Shop nachhaltige Produkte aus allen Bereichen und Kategorien an: Also Geschenke, Lebensmittel, Sportzubehör, Kleidung und so weiter. Dafür wählen wir die Produkte, die wir auf unserer Seite anbieten alle ganz sorgfältig aus und achten auf den Ursprung, die Produktion, die Arbeitsbedingungen, die Inhaltsstoffe und natürlich auch auf die Verpackung.

Carolina: Unser Konzept ist: „Online Shopping – Fair und einfach“. Das heißt, unsere Kunden können unterschiedlichste nachhaltige Produkte in einem einzelnen Shop kaufen – Und müssen somit nicht mehr lange im Internet nach umweltfreundlichen Alternativen suchen. Zudem wird alles versandkostenfrei verschickt.

Wie viel Zeit habt ihr in euer Projekt investiert?

Wir hatten Ende Mai 2019 die Idee zu unserem Projekt. Daraufhin haben wir angefangen, uns über das Rechtliche zu informieren und die Website zu programmieren. Wir haben gerne für unser Herzensprojekt unsere Abende und Wochenenden verwendet und unser Konzept weiter ausgebaut. Online konnten wir dann Anfang 2020 gehen.

Was ist euch besonders wichtig?

Ganz besonders im Mittelpunkt steht für uns die Kombination aus ökologischer Gerechtigkeit und sozialer Gerechtigkeit. Das heißt, dass alle unsere Produkte umweltfreundlich und nachhaltig sind. Und auf der anderen Seite achten wir auch darauf, dass alle Produkte fair und sozial hergestellt werden. Diese beiden Punkte sind immer ganz klar für alle Kund*innen transparent erkennbar.

Wen oder was unterstützt ihr?

Wir spenden 1 % des verkauften Gesamtwarenwertes an die Lebensgemeinschaft Höhenberg in Niederbayern. Und zwar ist die Lebensgemeinschaft eine anthroposophische, sozialtherapeutische Einrichtung für ca. 160 Menschen mit Behinderung. Da gibt’s z.B. Wohnbereiche und Werkstätten – Aber auch Arbeitsplätze wie eine Bäckerei und eine Kerzenwerkstatt.​

Was macht ihr, wenn ihr nicht an eurem Projekt arbeitet?

Christina: Ich bin Diplom-Volkswirtin und hauptberuflich für den Bereich Finanzen & Controlling in einem IT Unternehmen verantwortlich. In meiner Freizeit habe ich eine wahnsinnig große Leidenschaft für die Berge, geh gerne wandern, mache jeden Tag 10 Minuten Tai Chi und genieße die Natur und alles was sie zu bieten hat!

Violetta: Ich studiere Informatik und Sprache/Kultur/Literatur in München als Vollzeitstudium und arbeite nebenbei beim Radio. Zudem bouldere ich in jeder freien Minute, bin gerne in der Natur und schreibe Kurzgeschichten.

Carolina: Ich studiere Gesundheitswissenschaft in München. Vor ein paar Jahren habe ich das Surfen für mich entdeckt und ich bouldere und wandere auch sehr gerne. Neben der Uni und dem Sport bin ich als Model tätig.

Was liebt ihr an München besonders?

Wir drei sind ja eine Familie und alle in München aufgewachsen. Und trotzdem entdecken wir immer neue, wunderschöne Seiten an unserer Heimatstadt. Und es ist nicht weit in die Berge!

Wenn euer Projekt eine Person wäre, wie wäre diese Person?

Aufgeschlossen, freundlich, herzlich, optimistisch und im Großen und Ganzen einfach ein echt motivierter Macher!

Eure Infos im Netz?

Unseren Shop findet ihr HIER, außerdem sind wir natürlich auf Instagram, Facebook und Twitter unterwegs.

Ein Song, den ihr mit eurem Projekt verbindet:

Neil Young: „Who’s Gonna Stand Up?“


Beitragsbild: ©GUSTECO

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons