Kultur, Was machen wir heute?

Wettlesen bei der PULS Lesereihe: „Sind wir bald da?“

Kevin Brandt

Münchner Kindl ohne ausgeprägte Ortskenntnis. Politisches Wesen. Sprache ist Macht. Printanhänger. Schon immer schreibend. Schon immer suchend.
Kevin Brandt

Die PULS Lesereihe sucht wieder nach der besten jungen Geschichte Bayerns. Dafür macht sie am Mittwoch, den 28. Oktober, Halt in München. Das diesjährige Motto behandelt Aufbruch und Ankunft, Weg und Reise und die Sehnsucht, irgendwann irgendwo zu sein: „Sind wir bald da?“.

Die Lesereihe trägt an vier Abenden mit je drei Autor*innen den Vorentscheid des großen Finales in Regensburg am 04. November aus. Das Publikum entscheidet vor Ort, wer beim Finale lesen darf. Eine Wildcard vergeben noch die Online-Hörer unter allen, die das lokale Publikum nicht überzeugen konnten. Aus den Bewerbungen hat eine Jury folgende Schreiberlinge für den wortreichen Wettkampf in München ausgewählt:

Kristin Ofer, geboren 1988, hat nach der Schule ihren klapprigen 45-PS-Corsa bis oben hin vollgepackt und ist vom beschaulichen Speyer ins schon auch noch beschauliche München gefahren. Dort ist sie zum Studieren, Arbeiten, Feiern, Schreiben, Theater machen und „Semmel“-statt-„Weck“-Sagen geblieben. Gerade schreibt sie an ihrer Magisterarbeit und verdient ihr Geld mit dem Verfassen seriöser Nachrichtentexte.

 

Katharina Lang, geboren 1987, hat mit fünf ihre erste Bildergeschichte für ihre Kindergärtnerin gezeichnet – über eine rotgestreifte Katze, der langweilig ist. Seitdem will sie Autorin werden. Alternativen dazu hat es nie gegeben, nur die Freiheit, ob die Geschichten für Theater, Radio, Fernsehen oder Bücher entstehen. Ihr Sturkopf hat Erfolg: Aktuell schreibt sie hauptsächlich Drehbücher fürs Fernsehen und an ihrem Blog: www.150daystodate.de

 

Stephan Brandl, geboren 1986: Bei seiner Berufswahl steht es kurz vor der magischen 30 immer noch unentschieden. Aber egal. Wer weiß schon je, wann er angekommen ist? Und Schriftsteller sein ist eh die beste Wahl. Alternativ: Singer/Songwriter. Als „Stephan Krain“ spielt und singt er manchmal in Münchner Clubs. In ihm schlägt eben ein Künstlerherz.

PULS_Lesereihe_Themenbild

Der Dichter*innen-Wettstreit beginnt um 20 Uhr im Marstall Café und wird musikalisch von Mine begleitet, die gerade mit einem anderen Wortakrobaten für einige Furore sorgt. Ihre zarte Stimme passt perfekt zu einem gemütlichen Leseabend. Der Eintritt ist frei.


Infos in aller Kürze:

Was? PULS Lesereihe-Abend München
Wann? 28. Oktober, Beginn 20 Uhr
Wo? Marstallcafé, Marstallplatz 4

Fotocredit: Flickr/PHOTO VANOVA via CC BY-ND 2.0-Lizenz

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons