Aktuell, Kultur, Was machen wir heute?

„Wir wollen keine Kunst, wir wollen euer Geld!“

Don Quijote kämpft mit Windmühlen und hält sie für Riesen…oder war das doch umgekehrt? 

Am 25. Juni veranstalten die drei Regisseur*innen Markus Kubesch, Nora Schüssler und Jens Bluhm ihre OFFSHORE: Die Panama-Paper-Party im Münchner Pathos, um Geld für ihre Trilogie um Don Quijote zu sammeln, die sie nächstes Jahr zu inszenieren planen. In dieser Produktion werden sich drei Teams auf unterschiedliche Weise dem Don Quijote-Stoff nähern. Wie sehen die Abenteuer des armen Ritters aus, um unserer gegenwärtigen Welt aus dem Weg zu gehen? Was braucht eine Theaterbühne, um einen Zugang zu diesem weltberühmten Stoff zu finden?

Aber was haben die Panama Papers mit Don Quichote zu tun? „Wir veranstalten eine Party, um Geld für das Theater beiseite zu schaffen. Ist das kriminell? Alles Lüge! Wir wollen keine Kunst, wir wollen euer Geld!“ Dabei geht es auch um das Verhältnis von Markt und Kreativität. Wie kann Kunst gemacht werden, ohne sich dem zu unterwerfen, was gerade hip zu sein scheint? Und woher die Mittel nehmen und mit welchen Konsequenzen?

Aber keine Angst, die Theatermacher versprechen: „Egal, wie der Diskurs ausgeht: Wir feiern mit euch bis in die Puppen“. Für die passende musikalische Untermalung der versprochenen Feierei sorgen zunächst das Münchner Indie-Folk-Duo Jasper Flynn gefolgt von einer Horde tanzbeinkitzelnder DJs.

Mehr Infos gibt es hier. Und weil wir wissen, dass der Monat ja schon fast wieder vorbei ist und weil wir Verständnis für eure finanzielle Situation haben, verlosen wie 1×2 Gästelisten-Plätze für die für die Panama Papers Party (we <3 Alliterationen)! Schaut doch mal auf unserer Facebook-Seite vorbei. Ausgelost wird am Samstagmittag. Attacke den Windmühlen!


In aller Kürze:

Was? OFFSHORE: Die Panama Papers Party

Wann? Samstag, den 25. Juni ab 20.30 Uhr

Wo? Pathos München

Wieviel? 8 Euro (ermäßigt nur 5)

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons