Aktuell, Kultur, Live, Münchenschau, Stadt

Nach der Wiesn ist NextWiesn: Was das NXWS kann

Pünktlich zum diesjährigen Wiesnanstich eröffnet in München eine neue Zwischennutzung: Im Gebäude an der Theresienhöhe 7 werden zwei unterschiedliche Locations entstehen. Zuerst einmal das Bussi Bussi Bavaria der Macher vom P1, dann noch das NXWS (sprich „Next Wiesn“). Was ihr vom NXWS erwarten könnt, haben wir schon vor der Eröffnung sehen dürfen.

Inoffizielle After-Oide-Wiesn

Während das Bussi Bussi Bavaria eher die kommerziellen Seiten der After-Wiesn bedienen soll, möchten die Organisatoren des NXWS ein anderes Programm bieten: Neben bayerischen Bands werden hier auch jeden Abend DJs für Stimmung sorgen. Hinter der Organisation und Planung im NXWS stehen übrigens alte Bekannte: Ulrike Bührlen und Benjamin David von den Urbanauten, Kathrin-Anna Stahl und Anton Leiss-Huber von der Schicksalscombo, Mirca Lotz und Chamila Egerer, die sich unter anderem um den Kulturstrand kümmern, Marco Böhland vom Balkon Song und Designer und Innenarchitekt Konstantin Landuris. Das Ziel ist es, eine After-Wiesn Location zu schaffen, die fern von Proll und Plastik auch attraktiv für Münchner ist. Letztendlich soll sie die Stimmung auf der Oidn Wiese aufgreifen und noch ein bisschen verlängern.

Kunst und Konfetti

Weiter soll eine Plattform für Kunst entstehen, bei der jeder mitwirken kann, der möchte. Das geht momentan schon bei der Gestaltung der Räumlichkeiten los, die soll nämlich jeden Abend anders sein Die Thematik soll grob an der über zweihundertjährigen Geschichte des Oktoberfests orientiert sein, das ganze kann aber auch futuristisch abschweifen. Die Planung der Dekoration soll jeden Tag via Facebook live gestreamt werden, so dass man daran teilhaben und mitwirken kann. Hier ist also Kreativität gefragt. Wer musikalisch zum Programm beitragen mag, kann sich auch damit an die Organisatoren wenden.

Nach der Wiesn ist Nextwiesn

Das NXWS ist allerdings nicht nur auf den Wiesnzeitraum beschränkt. Geplant ist direkt im Anschluss ein Kontra-Programm. Ein Festival soll es geben, bei dem der Fokus vor allem auf akustischer und Singer-Songwriter Musik liegt. Ansonsten ist der Plan, über mindestens acht Monate einen Ort für Kunst und Kultur zu schaffen, also eine Art Winterlocation für die Urbanauten. Für größere Veranstaltungen werden auch die Räumlichkeiten des Bussi Bussi Bavaria zum Einsatz kommen.

Was erwartet uns jetzt im NXWS?

Vorerst ist das NXWS aber eben die Location für die Afterwiesn, in der Feierwütige noch Weitertanzen können, wenn die Zelte schon Feierabend haben. Der Eintritt wird sich zwischen 5 und 10 Euro für beide Clubs bewegen, die Getränke sollen bezahlbar und nicht überteuert sein und für den späten Hunger gibt es Pizza. Tagsüber wird der Biergarten geöffnet sein, für den man keinen Eintritt bezahlen muss.

Wir bleiben gespannt, wie das Angebot von Bussi Bussi Bavaria und NXWS angenommen wird und ob es in der Umsetzung so klappt, wie geplant. Über eine Alternative zu Neuraum und NaGa-Afterwiesn würden wir uns nämlich freuen.


In aller Kürze:

Was? NXWS (NextWiesn)

Wo? Theresienhöhe 7

Wann? Ab 13.09.17 täglich ab 12.00 Uhr open End


Fotos: © die urbanauten | Alexandra Müller

Sophia Hösi

Obligatorische Redaktionsschwäbin (wir sind überall)
Wahlmünchnerin seit 2013, zu finden irgendwo zwischen Ostbahnhof und Sendlinger Tor, wahrscheinlich an der Isar.
Sophia Hösi
2 Comments
  • Geri Barreti
    Posted at 17:05h, 14 September

    Das hört sich interessant an. Wenn ichs schaffe schaue ich da mal rein.

  • Sandra
    Posted at 21:15h, 14 September

    Da muss ich erst Facebook und dann MUCBOOK lesen, um zu erfahren, wer die neuen Nachbarn sind. Die hätten auch einfach mal außen was dran schreiben können…

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons