Kultur, Was machen wir heute?

Aus Giesing, für Giesing und gegen Aperol Sprizz

Letzte Artikel von Sebastian Sperl (Alle anzeigen)

209354_171435679580351_100001417600714_436141_1839017_o

Wie drückt der Münchner am liebsten seine Solidarität aus? Richtig – mit vollem Magen und gekühltem bayrischen Grundnahrungsmittel im Glas. So ausgerüstet, ist der Münchner ein ernst zunehmender Protagonist innerstädtischer Debatten und zudem ein gern gesehener Gast. Gelegenheit dazu bietet sich dem Münchner wieder am 29. Mai ab 13 Uhr auf dem Hans-Mielich-Platz. Das Aktionsbündnis Untergiesing lädt zum Untergiesinger Straßenfest mit Demonstration für bezahlbares Wohnen.

Die Aktionsgruppe Untergiesing ist ein parteiloser Zusammenschluss von Untergiesinger Bürgerinnen und Bürgern, die den Wandel ihres Viertel über ihre Köpfe hinweg nicht tatenlos hinnehmen wollen. Hauptsächlich geht es der Aktionsgruppe um Aufklärung und Sensibilisierung. Ihr Ziel ist es, den Lokalpatriotismus im Sinne von Stadtviertelbewusstsein zu wecken. Ihnen liegt nichts an der strikten Erhaltung eines Status Quo, sondern sie wünschen sich viertelverträgliche Veränderungen. Um sich ihren Anliegen Gehör zu verschaffen planen sie immer wieder Veranstaltungen und Demonstrationen. Die aktuelle Aktion ist das Untergiesinger Straßenfest. Hierbei referiert Dr. Detlev Sträter von der Münchner Projektgruppe für Sozialforschung e.V. über „Thesen zur Gentrifizierung“. Für die musikalische Unterhaltung sorgen Damenkapelle, Oktober Folk Club, Chris Aron & The Single Bedrooms und McGraw. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Wann: 29.Mai ab 13 Uhr

Wo: Hans-Mielich-Platz

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons