Aktuell, Kultur, Live

Bevor das Jahr 2016 (endlich) zu Ende geht, hauen Django S nochmal richtig auf die Kacke!

Stefanie Manna

„Wer hier zusehen kann, ohne komplett auszurasten, hat die Begeisterungsfähigkeit eines Goldfisches“

´ZEFIX´! Aber bald ist 2016 endlich vorbei und damit auch das Jahr der schlechten News! Doch wie es sich für einen Jahreswechsel gehört, geht der Abschied nicht ohne gebührende Knallerei! Da ein Abend wohl zu kurz ist, um all die schlechten Vibrations des Jahres aus dem Leibe zu tanzen, laden die Jungs von Django S bereits am 28.12. in den Cord Club ein, um bei Bier, Party, Pogo, Schweiß, Dreck und Orgasmus dem Jahr zu trotzen. Außerdem kommt Mitte nächsten Jahres ihr neues Album raus und das muss natürlich vor-gefeiert werden. Ein paar Lieder sind schon fertig und werden dem Publikum exklusiv vorgestellt werden!

Sakrisch guad!

Doch was erwartet einen eigentlich auf einem Konzert von Django S? Es ist als außenstehender definitiv schwer zu beschreiben, man muss den Django-Flair einfach erleben. Die Band selbst beschreibt sich folgendermaßen: „Wir spielen einen Bastard aus Ska, Rock’n’Roll, Mundart, Balkan Beats und bairischer Lässigkeit, garniert mit nackten Oberkörpern, ausgelassener Lebensfreude und Leichtigkeit im russischen Stil. Mit dem Charme von Wanda und Bilderbuch, mit einem Frontmann wie Felix von KK oder Campino und der Live-Energie von LaBrassBanda und Russkaja vereint diese Band alles, was für eine bärenstarke Live-Präsenz nötig ist.“ Mit ihrem Mix aus wilden Balkanklängen, bayerischem Charme, einer großen Prise Humor und einer Bühnenperfomance, bei der man einfach nur mittanzen muss, haben die sympathischen Buam Erfolg – und das nicht zu knapp! Ein absolutes Highlight neben Konzerten in ganz Süddeutschland, war dieses Jahr definitiv der Auftritt auf der Hauptbühne des Chiemsee Summer – „sakrisch guad“!

Biaschdlbude

Einen witzigen Videoclip hat die Band aus Rosenheim auch noch produziert. Und sowieso ist diese Truppe wohl nicht unterzukriegen. Bei so viel Manpower kann nur Gutes entstehen! Da das alles jedoch ohne Hilfe fast nicht möglich ist, sehen sie ihre Drei-Städte-Abschlusstour durch München, Wien und Rosenheim auch als Dankeschön für Familie, Freunde und Fans an.

Mehr gibt es nicht zu sagen. Außer vielleicht, dass man definitiv in seinem Leben schon mal bei einem Django S-Konzert ausgerastet sein muss! Da es ein Konzert für und mit Freunden ist, gibt es musikalische Unterstützung von „Zwoa Bier“ (ja so heißt die Band), die mit bairischem Rock ’n‘ Roll und zwei Akustikgitarren auch „gscheid“ Gas geben werden.

Deshalb: Stellt das Bier kalt, packt die Tanzschuhe ein, schnappt euch eure Freunde und pogt was das Zeug hält! Denn wie die Jungs zu sagen pflegen: „Wer hier zusehen kann, ohne komplett auszurasten, hat die Begeisterungsfähigkeit eines Goldfisches!“


In aller Kürze:

Wer? Django S
Wo? Cord Club
Wann: 28. Dezember 2016, 20:30 Uhr
Support: Zwoa Bier


Beitragsbild: (c) Stefan Loeber

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons