Aktuell, Kultur, Was machen wir heute?

Blinkende Lämpchen, Knöpfe und Klänge der letzten Jahrzehnte am Knobs&Wires Festival

Alle Musiknerds und Klang-Frickel-Freaks unter euch wissen wohl eh schon Bescheid, was uns da am 2. Juni im Kreativquartier beim Knobs&Wires Synthesizer-Festival erwartet. Allen anderen sei empfohlen, hier mal kurz weiter zu lesen, denn es ist garantiert für jeden und jede etwas dabei, die irgendwie etwas mit moderner Musik anfangen kann.

Eine Ausstellung für historisch Interessierte, eine Messe mit vielen aktuellen Synthesizer-Bauern für Musiker und solche, die es werden wollen, Vorträge von ausgewiesenen Experten zur Geschichte und aktuellen Themen rund um die Instrumente, DIY- & Praxis-Workshops für blutige Anfänger, die ihren eigenen kleinen Synthie bauen wollen, aber auch für Profis – und natürlich: jede Menge Live-Konzerte! Und: Das alles kriegst du für nur 20 €!

Selber machen

Insgesamt 7 Workshops werden tagsüber angeboten (dafür sind die Plätze begrenzt und eine Anmeldung ist nötig – Details dazu findest du hier). Zum Beispiel kannst du beim Pekinger Musiker und DIY-Synthie-Designer Meng Qi einen Synthesizer bauen oder verschiedenste Teile im Paper Bits Workshop von Wolfgang Spahn.

 

 

 

 

 

Anschauen und anfassen

Nur schon sich all die Synthesizer aus der Sammlung von Theo Bloderer anzuschauen, wäre sicher einen Besuch wert. Aber das schöne ist: ein großer Teil der Instrumente aus 5 Jahrzehnten Synthesizer-Geschichte dürfen die Besucher auch bespielen.

 

 

 

 

Zuhören

Vom Trautonium, dem „Urahnen“ des modernen Synthesizers aus den 1920er Jahren, vorgestellt von Peter Pichler, über die futuristischen Musik-Roboter Moritz Simon Geist bis zur untererzählten Geschichte der Pionierinnen der elektronischen Musik erwarten dich spannende Vorträge von echten Experten.

 

 

 

 

Tanzen

Natürlich: was wäre ein Synthesizer-Festival ohne Konzerte? Die sind natürlich genauso für jene, die sich davor in den Vorträgen, Workshops und Ausstellungen krasses Know-How angeeignet haben und sich jetzt wissend von der Seite die Musiker genauer anhören möchten, wie auch für jene, die einfach feiern und eine gute Zeit haben wollen.

Mit dabei sind im Import Export und in der Mucca Halle zum Beispiel die Ströme, die wir auch schon mal in ihrem Proberaum besucht haben (s.oben), Peter Pichler wird sein Trautonium anwerfen, Moritz Simon Geist lässt seine Roboter erwachen  und noch vieles mehr. Am besten, du schaust dir das ganze Programm hier mal durch.

Wir verlosen Tickets!

Du bist neugierig geworden und willst zum Festival? Wir verlosen drüben auf unserer Facebook-Seite 2×2 Tickets gegen Likes und Kommentare, mit etwas Glück bist du dabei! (Und wenn`s nicht reichen sollte: 20 Euro für einen ganzen Tag mit einem solchen Riesen-Angebot ist doch echt geschenkt, oder?)


In aller Kürze:

Was? Knobs & Wires Synthesizer-Festival

Wann? Samstag, 2. Juni, ab 10 Uhr bis spät

Wo? Kreativquartier, Dachauer Str.

Wieviel? 20 Euro, Tickets hier


Beitragsbild: © Markus Luigs / Fotos: © Li Huajun / Robert Wittek / Dietmar Zwick

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons