Aktuell, Kinogucken

„Deutschland. Dein Selbstporträt“ – ein ganzes Land dreht einen Kinofilm

Benjamin Brown

Schon ab der ersten Szene des Films merkt man, dass „Deutschland. Dein Selbstporträt“ anders ist. Anders als die perfekt inszenierten, qualitativ einwandfreien Aufnahmen, die normalerweise über die Leinwand flimmern.

Der neue Film von Sönke Wortmann folgt keinem Drehbuch, hat keine feste Besetzung. Über eine App haben Menschen aus ganz Deutschland Videoaufnahmen einreichen können – am 20. Juni 2015 hatten sie die Möglichkeit zu zeigen, wie ein Tag in Deutschland aussehen kann.

Aus über 10.000 Einsendungen hat das Team von Wortmann dann Videos ausgewählt, die es in den Film geschafft haben. Verwackelte Handyvideos treffen auf hochklassige Drohnenaufnahmen – traurige persönliche Schicksalsschläge treffen auf Momente, die den ganzen Kinosaal zum Lachen bringen.

Sönke Wortmann gelingt dabei auf beeindruckende Weise, die einzelnen Videos zu einem Gesamteindruck eines Tages in Deutschland zu verbinden. Befürchtungen, der Film könnte zu einer bloßen Aneinanderreihung von YouTube Videos werden, stellten sich bei der Premiere auf dem Film Fest München glücklicherweise als unbegründet heraus.

Obwohl der Film keine Hauptfiguren hat, bieten sich einige Personen an, die aufgrund ihrer spannenden Geschichten oder ihres Humors hervorgehoben werden. Ein Gefängniswärter im Rollstuhl, ein fluchender Volvo Fahrer und ein altes, kochendes Ehepaar: Es sind u.a. diese Menschen, die dafür sorgen, dass der Film Spaß macht.

„Deutschland. Dein Selbstporträt“ weist zwar zwischenzeitliche Längen auf, doch insgesamt ist es ein spannender Film, der einen Einblick in das Leben der Deutschen bietet.
Unser persönliches Highlight der Premiere, fand dennoch erst nach Ende des Films statt: Wortmann bat einige Menschen aus dem Film auf die Bühne. Mit dabei war eine junge Frau, die am 20. Juni 2015 auf eine neue Lunge gewartet hatte und den großen Wunsch hatte, ein Jahr später in den Film joggen zu können.
Unter großem Applaus wurde sie auf die Bühne gebeten – und nahm die Stufen dabei ziemlich sportlich.
„Deutschland. Dein Selbstporträt“ läuft ab dem 14. Juli im Kino

 

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons