Leben, Sport

Happy Fitness und Crazy Early Bird: Wir haben FITrate getestet – Teil 2

Katerina den Toom

Ich bin ein Münchner Madl mit holländischen und ukrainischen Wurzeln, Modejournalismus-Absolventin und leidenschaftliche Leute-Beobachterin. Status: unterwegs in München und überall dort, wo es gerade spannend ist.
Katerina den Toom

Letzte Woche hatten wir schon von unseren sportlichen Ereignisse zwischen Boxen und Ballett erzählt. Im Rahmen des FITrate-Selbsttests geht es jetzt in die zweite Runde! Lest hier, warum wir nach einem der schlimmsten Muskelkater aller Zeiten trotzdem nicht genug kriegen konnten.

Mittwoch: nochmal Boxzirkeltraining bei Paul, Motivation 8
Das Boxzirkeltraining im Sportclub Sendling und Pauls charmantes Lächeln haben uns irgendwie gecatcht. Also gehen wir da nochmal hin. Diesmal wirkt die Stimmung entspannter – oder sind wir mittlerweile abgebrühter? Es geht also wieder los: Warmlaufen, Kniebeugen, Liegestützen, Hanteltraining, Seilspringen, Boxing. Die letzte Kraft lassen wir in den letzten zwei Minuten am Sandsack aus. Kampfsport sorgt für Ausgeglichenheit – kombiniert mit Yoga sicher perfekt! Jetzt fühlen wir uns gewappnet, demnächst eine reguläre Thai-Boxing-Stunde im Sportclub Sendling zu besuchen. In seidigen Glitzershorts? Vielleicht… Muskelkaterfaktor 9

IMG_4005

Donnerstag: Fitness bei Sebastian, Motivation 10
Das Colosseum Body Care ist kein normales Fitnessstudio, in dem die Leute pumpen gehen und ihre Muskeln stählern. Denen geht es vor allem darum, gesund zu trainieren, auch nach Verletzungen oder, wenn man irgendwelche körperlichen Beschwerden hat. Medizinische Fitness also. Die Trainer sind Physiotherapeuten und Sportwissenschaftler, die ganzheitlich und schonend in die Benutzung der Geräte einweisen. Und es gibt auch Yoga- und Pilates-Kurse. Wir steppen uns erstmal warm, dann machen wir ein paar Übungen am Schlingentrainer und Sebastian erklärt uns einiges zu den Übungen. Außerdem versucht er, uns zu überreden, am nächsten Morgen zum „Crazy Early Bird“- Training zu kommen – und das ist wirklich crazy, denn es beginnt um 5Uhr 45!
Muskelkaterfaktor 0

Freitagmorgen: Crazy Early Bird Workout bei Bene, Motivation 1
Helene: Vor lauter Angst habe ich schlecht geschlafen, bis 5 Uhr 15. Oh Gott, bin ich neidisch auf Kati, die sich gegen das Crazy Early Bird Workout entschieden hat und sicher noch süß und selig schlummert. Es ist stockfinster, beim Rausgehen treffe ich zum ersten Mal in meinem Leben die Zeitungsausträgerin und um viertel vor sechs stehe ich beim Colosseum Body Care auf der Matte. Wir sind zu acht. Fenster zu, Technomusik an, dann Zirkeltraining à la Overkill. Alle sind super wach, super gut gelaunt und super fit – außer mir, mein Kreislauf will irgendwie nicht hochfahren. Skipping, Schlingentraining, Liegestütz, Sit-up, Hampelmann. Ich bin tief beeindruckt von allen, die das regelmäßig durchziehen! Um sieben Uhr bin ich wieder Zuhause und erwäge, mich nochmal ins Bett zu legen. Aber dann gehe ich ausgiebig duschen und baue dabei eiskalte Wechselduschen ein, um der ganzen Crazyness noch eins draufzusetzen. Why not?
Muskelkaterfaktor 8

Freitagabend: Seelenreise bei Silvia, Motivation 5
Eigentlich dachten wir, das wäre eine reguläre Yogastunde mit anschließender Meditation. Doch zum Endspurt unserer zweiwöchigen FITrate-Testphase gab es geistige Yoga-Übungen mit Seelenreise im Reich der Sinne im Westend. Gründerin Silvia empfängt uns liebevoll und erklärt, wie sie als Personal Coach, Feng Shui-Beraterin und „Seelenreisenbegleiterin“ arbeitet. Thema der Stunde ist das „innere Kind“, zuerst sind wir etwas skeptisch. Wir beginnen mit einer Lichtmeditation (ähnlich zu autogenem Training), die eine Art Reinigung und eine tiefe Entspannung hervorrufen soll. Anschließend tauchen wir unter Silvias Leitung in eine Reise ein. Für manche wirkt die Meditation entspannend, für andere etwas aufwühlend, aber reinigend. Zum Schluss sind wir absolut erstaunt darüber, was diese Seelenreise in uns ausgelöst hat. Als Kontrast zum körperlichen Auspower-Sport sind die Angebote im Reich der Sinne eine Entspannungsübung für Kopf und Geist.
Muskelkaterfaktor 0

Kursraum_grün
Buddha weiß

Unser Fazit: Wir sind uns einig! Nach zwei WochenFITrate fühlen wir uns viel fitter und sind schon ein wenig sportsüchtig geworden. Alle, die ein vielfältiges Sportangebot lieben und gerne Neues ausprobieren, sind bei FITrate goldrichtig! Ob es dafür gleich die goldene Mitgliedschaft für 99 Euro monatlich sein muss, ist jedem selbst überlassen. Und nicht überall ist Personal Training wirklich dabei. Beim Colosseum Body Care beispielsweise bekommt man mit der Goldcard lediglich 20 Prozent Rabatt. Außer EMS und Personal Training kann man auch mit der silbernen Mitgliedschaft für 66 Euro alle Kurse besuchen – allerdings pro Sportclub nur viermal im Monat. Wer das Ganze langsam angehen möchte, sollte die blaue Mitgliedschaft für 33 Euro wählen: inbegriffen sind vier Kurse monatlich und die unbegrenzte Teilnahme an Teamsport und Lauftreffs. Für Gewohnheitstiere, die einmal in der Woche trainieren wollen, reicht die blaue Karte vollkommen aus.

Danke an FITrate, die uns für zwei Wochen die Karte für die Goldene Mitgliedschaft zur Verfügung gestellt haben! Unsere Meinung bleibt davon natürlich unberührt.


Fotocredits: Julia Gebhard (Header), Sebastian Lehner und Silvia Cassandra Karban

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons