© Daniel Karrer
Aktuell, Kultur, Kunst

I Never Said I Was Deep – Kunst von Daniel Karrer im fructa space ab 16. Januar

Eben noch war im fructa space, der von Malte Wandel und Quirin Brunnmeier im vergangenen Jahr gegründeten Kunstgalerie, der Basler Kunst-Buchladen „I Never Read“ zu Gast. Nach nur ein paar Tagen Verschnaufpause folgt jetzt schon die nächste Gelegenheit, sich auf den Weg zum Leonrodplatz zu machen: Die erste Einzelausstellung des Schweizer Künstlers Daniel Karrer in Deutschland.

I Never…

I Never Said I Was Deep heißt die und ist somit wie schon I Never Read eine glasklare Verneinung (ganz entgegen dem landläufig bekannten Sprichwort also, das uns befiehlt, niemals „nie“ zu sagen). Bei Karrer geht es um Tiefe, sowohl im direkten materiellen, weil seine Malereien eben tatsächlich „flach“ sind, aber auch im figurativen Sinn.

Kuratiert wird die Ausstellung vom Basler Benedikt Wyss, der Karrers Arbeit wie folgt beschreibt:

Nachdem Karrers Malerei lange geprägt war von am Laptop collagierten und auf Leinwand und Holz übertragenen Motiven, erscheint die Hinterglasmalerei seit 2016 als logischer Entwicklungsschritt: Sie pusht die Farben, erzeugt dauerhaften Glanz und die spiegelnde Zuspitzung des zeitgenössischen Digitalbildschirms. Karrer orientiert sich dabei nicht bloss am traditionellen, seit der Antike praktizierten umgekehrten Bildauftrag, den dieses Medium vorgibt. Vielmehr erreicht er durch Abtragen und -kratzen scharfe Kanten und ein Gefühl der hohen Auflösung. 

Daniel Karrer sperrt Farbauftrag und Malduktus hinter die Scheibe, um die Malerei ihrer Eigenschaften zu berauben, die sie vom digitalen Bild abhebt. Gleichzeitig verhilft er ihr so zum Glanz eines Retina-Screens. 

In die Tiefe

Wer da jetzt ein wenig erklärende Unterstützung braucht, dem sei die Vernissage von Mittwochabend, 16.1. um 19 Uhr wärmstens ans Herz gelegt. Da sprechen nämlich nicht nur Künstler und Kurator über die Ausstellung: Die Besucher werden auch noch vom Kulturanthropologen und Autor Michel Massmünster (Im Taumel der Nacht, 2017) im direkten Anschluss in die Tiefe gerissen. Was immer das genau bedeuten mag, es klingt so als sollte man es sich nicht entgehen lassen.


In aller Kürze:

Was? I Never Said I Was Deep – Daniel Karrer

Wann? Vernissage am 16.1., 19 Uhr

17.1. bis 20.1. jeweils 14 bis 18 Uhr oder nach Vereinbarung

Wo? fructa space, Leonrodstraße. 89, 80636 Munich

Wieviel? Eintritt frei


Beitragsbild: © Daniel Karrer

No Comments

Post A Comment

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons