Aktuell, Kultur, Nach(t)kritik

LAUT INDIE STADT – Der 20. Geburtstag von M94.5 afk

Benjamin Brown

Und irgendwie lande ich dann doch immer wieder in München…
Big love für Politik, Musik und Reisen

www.twitter.com/brown_benjamin_
Benjamin Brown

Wer die vergangenen Monate in München verbracht hat, war sicher schon von Zweifeln erfüllt: Kommt der Sommer noch? Dürfen wir auch 2016 wunderbare Sommernächte erleben?

Seit Freitag wissen wir: Ja, das dürfen wir! Wenn diese besonderen Abende dann auch noch um Live-Musik in den noch besondereren Kammerspielen ergänzt werden, hat man ein gutes Rezept für einen tollen Konzertabend. Der Münchner Radiosender M94.5 lud zum 20. Geburtstag des Aus- und Fortbildungsradios afk zum „LAUT INDIE STADT“ Festival ein.

Der Headliner der Herzen kommt aus München

Auf der Bühne standen an diesem Abend vier Bands: Die Sterne (mit deren Song „Stell die Verbindung her“ M94.5 vor 20 Jahren das Programm eröffnete), Drangsal, die Monday Tramps und als krönender Abschluss die Kytes. M94.5 hat an diesem Abend offensichtlich auf Bands gesetzt, die auch live überzeugen können – die Fans feierten durchgehend. Neben der Musik überzeugte auch die Location: Die edlen, an diesem Abend unbestuhlten, Kammerspiele gaben dem „LAUT INDIE STADT“ Festival eine ganz besondere Atmosphäre.

Unser Highlight war das Set der Münchner Kytes. Nach dem Festivalsommer veröffentlichen die Münchner endlich ihr erstes Album: Seit wir Kytes vor einem Jahr bei ihrem Debüt im Strøm in München gehört haben warten wir sehnsüchtig auf diese Platte. Dass darauf mehr folgen wird, scheint jetzt schon festzustehen: „Eigentlich denken wir schon an das zweite Album. Wir beschäftigen uns ja jetzt schon so lange mit dem ersten, da haben wir gleich Bock aufs zweite!“– ist eine Aussage, die die Grundstimmung in der Band perfekt zusammenfasst.

„Dafür lieben wir München einfach zu sehr!“

Als die Band dann um 00:30 auf die Bühne kommen, ist das Kammertheater voll. Das M94.5 Team hat es geschafft eine tolle Veranstaltung zu organisieren – mit der letzten Band sehen wir dann auch plötzlich viele Helferinnen und Helfer des Orga-Teams vor der Bühne tanzen. Es ist Kytes offensichtlich anzumerken, dass sie sich freuen auf einer Bühne ihrer Heimatstadt zu stehen: Vor ihrem Set hatten sie uns erzählt, dass ein Umzug – beispielsweise wie viele andere Bands in die Hauptstadt – für sie nicht in Frage kommt. „Dafür lieben wir München einfach zu sehr!“

Kytes spielten beim „LAUT INDIE STADT“ ihre „alten“, bekannten Songs, präsentierten aber auch Songs, die auf ihrem Debütalbum veröffentlicht werden. Der Feel-Good Indie sound der Band sorgte dafür, dass keiner die Füße still halten konnte – der perfekte Abschluss eines tollen Abends!


Diesen Text findet ihr auch bei www.itsallindie.com 

Dort erscheint demnächst zudem ein Interview mit „Kytes“.

Fotos von: Sascha Gontcharov, It’s All Indie

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons