eibsee_berge_muenchen
Aktuell, Stadt

München, deine Berge #1 – Für Spaziergänger

Sophie Lersch

"samma uns ehrlich das leben is herlich
manchmal beschwerlich und manchmal is gefährlich"(a geh)
Sophie Lersch

Wandern ist jetzt nicht immer automatisch gleich jedermanns Sache. Vielleicht auch aus gesundheitlichen – oder auch katerähnlichen Zuständen nicht immer erste Wahl. Die Berge jedoch finden die meisten dann trotzdem toll.

Aber so ein Bergblick hat oft leider auch etwas mit körperlicher Schinderei zu tun. Allerdings gibt es da ein paar Ausnahmen. Eine ganz besonders schöne ist der Spaziergang um den Eibsee!

Um den Eibsee

Wer also auf ein atemberaubendes Bergpanorama nicht verzichten will, aber trotzdem lieber in Sneakern und ganz „gmiatlich“ unterwegs ist oder die Omi unterm Arm hat, der sollte sich auf den Weg an den Eibsee machen. Der Eibsee liegt nicht unweit von Garmisch-Patenkirchen zum Fuße der Zugspitze. Von München braucht man mit dem Auto ca. 1 Stunde.
Der See besticht durch seine unglaublichen Farben, je nach Position ist er tiefgrün, blau, türkis und glitzert dabei magisch in der Sonne – vorausgesetzt natürlich diese scheint. Zu fast jederzeit des Rundgangs schaut man auf die Zugspitze, dem höchsten Gipfel Deutschlands.

Gegen den Strom

Der Spaziergang dauert ca. 1,5 Stunden und ist 7,5 km lang. Unterwegs bietet sich zwar keine Einkehrmöglichkeit – aber dafür am Anfang beziehungsweise am Ende des Rundwanderwegs. Wahlweise kann man hier zwischen Biergarten, Eisdiele und Hotelterasse wählen. Der Eibsee ist aber auch unter Touristen aus aller Welt ein beliebtes Ausflugsziel, diese werden aber meist aus Bussen am Hotel ausgespuckt und kommen dann nicht arg viel weiter als bis zur nächsten eben beschriebenen Bierbank oder Eisdiele. Deshalb empfiehlt es sich, eine eigene Brotzeit einzupacken und diese lieber genüsslich am Ufer des Sees zu verzehren.

Schwimmen im See ist übrigens sehr zu empfehlen! Zudem laufen die meisten Gäste mit dem Uhrzeigersinn – wenn man gegen den Strom schwimmen will, läuft man rechts hinter dem Hotel entlang und beginnt den Rundgang auf der ruhigeren, weniger überlaufenden Seite des Sees.

Der Tipp

Ein Besuch auf der Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands, ist mit 31,50 Euro zwar eine kostspielige Angelegenheit, aber bei schönem Wetter ein einmaliges Erlebnis. Vergleichsweise bezahlbar ist dann nämlich wieder der Germknödel im höchsten Restaurants des Landes – und genießbar dazu!
Wer eher die günstigeren Abendteuer sucht, kann sich am Eibsee ein Tretboot mieten, und damit den See unsicher machen – ob das dann tatsächlich zu einem Abendteuer wird oder nicht, hat man wohl in diesem Falle selber in der Hand.


In aller Kürze:

Was? Spaziergang um den Eibsee // Parkplatz am Eibseehotel

Wann? ganzjährig

Wo? Am Eibsee bei Garmisch

Wieviel? Der Parkplatz kostet 2,50 Euro


Bilder (c) Barbara Lersch

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons