Aktuell, Leben, Sport

München, deine Berge #5 – Auf den Bodenschneid

Barbara Lersch

"samma uns ehrlich das leben is herlich
manchmal beschwerlich und manchmal is gefährlich"(a geh)
Barbara Lersch

Du suchst eine mittelschwere Tages-Tour, die man von München ohne Auto machen kann, die unterwegs beliebig erweiter- oder verkürzbar ist? Eine mit ein bisschen Gekraxel, mit Kühen auf der Alm, Buttermilch und Gipfelkreuz?

Dann spricht alles für einen Ausflug auf den Bodenschneid. Der Bodenschneid ist eine gute, etwas weniger bekannte Alternative zum Brecherspitz mit allem, was dazu gehört. (Von meiner Wanderung auf den Brecherspitz liest du HIER mehr)

Auf den Bodenschneid (1669m)

Mit der BOB fährt man circa eine Stunde ab München Hauptbahnhof bis Fischhausen-Neuhaus. Dann geht es vom Bahnhof zu Fuß über die Wendelsteinstraße und Bodenschneidstraße zur Dürnbachstraße. Ab dem Wanderparkplatz startet dann offiziell die Tour und ist ab hier auch ausgeschildert.

Über die Raineralm erreicht man nach ca. 1,5 – 2 Stunden das Bodenschneidhaus – wer jetzt schon eine Stärkung braucht, kann hier einkehren. Als nächstes kommt nämlich ein steiles, aber sehr schönes, Stück oberhalb der Baumgrenze bis zum Gipfelkreuz. Trittfest sollte man hier schon sein, aber oben angekommen wird man mit tollen Blicken ins Tal belohnt.

IMG_1572

Am Gipfel zwischen Spitzingsee und Tegernsee

Da der Gipfel genau zwischen Spitzingsee und Tegernsee liegt, hat man einen herrlichen Ausblick. Zu sehen sind natürlich auch die Nachbargipfel, der Brecherspitz und der Schinder. Der Ausblick ist herrlich und lädt zum Verweilen ein. Wie immer empfehle ich eine mitgebrachte Brotzeit zum Panoramablick.

Auf dem Gipfel kann man dann immer noch überlegen, ob man einen anderen Abstieg wählt – zum Beispiel den Kamm entlang und dann über die Firstalm zurück zum Bodenschneidhaus oder man wählt einen ganz anderen Abstieg zum Spitzingsee, wo es auch eine Bushaltestelle gibt mit Verbindungen zum nächstgelegenen Bahnhof.

Unterhalb des Bodenschneidhauses kann man auch den Weg direkt an den Schliersee wählen – nicht zurück nach Fischhausen. Und natürlich: Ein Sprung in den See wirkt Wunder nach einer anstregenden Tour. Im Herbst lockt vielleicht der Kaffee und Kuchen im Cafe Milchhäusl.


In aller Kürze:

Was? Wanderung auf den Bodenschneid
Wann? April – November (je nach Schneelage)
Wo? Ab Fischhausen-Neuhaus
Wieviel? Das BOB-Gruppenticket kostet 35 Euro für bis zu 5 Personen und gilt auch für die MVV

3 Comments
  • Barbara Leippold
    Posted at 12:32h, 25 August

    Habe genau diese Wanderung letzte Woche auch gemacht!
    Herrlich!

  • Alois Igelspacher
    Posted at 11:20h, 19 Mai

    Eine tolle Tour, aber mir ist ein kleiner Fehler aufgefallen. Es heißt „die“ Bodenschneid, nicht „der“ Bodenschneid. Mit einer Schneid wird ein scharfer Grat bezeichnet.

  • Dajana
    Posted at 22:31h, 20 Juli

    Gott, ich liebe München und seine Natur rundherum! Im August ist es endlich so weit und ich ziehe endlich in meine Traumwohnung von demos.de/Wohnungen. Ich war so lange auf der Suche und freue mich endlich in meine Wahlheimat ziehen zu können. Dann werden sofort erstmal die Wanderschuhe geschnürt und ein paar Landschaften erkundet! 🙂

    Dajana

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons