Aktuell, Münchner Gesichter

Münchner Gesichter #drinnenbleiben Edition: Roland Eckert von Sodala

Für viele Menschen und Unternehmen bedeutet die Ausgangssperre eine extreme Umstellung. Wir fragen in unserer Münchner Gesichter #drinnenbleiben Edition nach und möchten wissen, wie sich die Coronakrise auf Einzelne auswirkt, welche Folgen sich daraus ergeben und wie man aktuell helfen kann.

Roland Eckert ist der Betreiber des SodaLa Kiosk im Glockenbachviertel. Bestimmt hast auch du dir an einem sonnigen Tag an der Isar dort schonmal ein kühles Getränk geholt. Wie es um den Kiosk steht und wie du helfen kannst erfährst du hier aus erster Hand!

Nudeln oder Klopapier?

Küchenrolle 

Serien oder Bücher, die du empfiehlst?

Im Moment Netflix rauf und runter. Nicht zu viele Nachrichten!

Zu welchem Song wäscht du deine Hände?

Ich wusch meine Hände schon vor Corona und das hat auch immer ohne Musik funktioniert 😉 

Was bedeutet #zuhausebleiben für dich?

Ein Spaziergang in meinen Kiosk, arbeiten und einkaufen und mit einem Spaziergang wieder nach Hause.

Dein Lieblingsplatz zuhause?

Die Küche

Wie sieht dein Arbeitsplatz gerade aus?

Wie immer 

Was hast du aktuell für Möglichkeiten und welche Möglichkeiten hast du aktuell nicht mehr?

Ich hab noch relativ viele Möglichkeiten durch meinen Kiosk. Sonst genau so wenig wie alle anderen Menschen. Kontaktverbote und Ausgangsbeschränkungen gelten für Alle.

Was würde es für dich bedeuten, wenn die Lage sich nicht schnell wieder erholt?

Die Umsätze sind um 80% gesunken und es ist immer wieder ein abwägen wie lange man das durchhält oder durchalten kann….Ich seh um mich herum bereits ein großes Unternehmenssterben…

Wie sollten Betroffene gerade unterstützt werden?

Wir sind alle betroffen. Die Unternehmer eher als die Arbeitnehmer. Aber die große Kündigungswelle wird noch kommen. Es bräuchte ein zumindest vorübergehendes Grundeinkommen für alle!

Wie unterstützt du dein Umfeld?

Ich verschenke auch Getränke an die Armen und geb mein Leergut den Flaschensammlern die auch kein Geld mehr dazu verdienen. Mach auch Besorgungen und liefere auch aus. 

Wo findet man deine Arbeit online?

Hier auf Facebook.

Wie kann man dich unterstützen?

Getränke auch bei den kleinen Händlern wie mir kaufen und nicht nur im Supermarkt die noch keine Umsatzeinbußen haben. Es gibt auch die Möglichkeit Gutscheine bei mir zu kaufen. Auch über Mucbook.

Welche Wünsche hast du für die Zeit nach Corona?

Wie wohl jeder wieder ein normales frei bestimmtes Leben mit meinen Grundrechten. Gesundheit als wichtigstes Gut, war auch vor Corona ein Thema!

Siehst du auch eine Möglichkeit, etwas aus der Situation zu lernen?

Ich bin schon mein Leben lang selbstständig und hatte immer wieder Situationen/Krisen aus denen ich lerne. Vielleicht ist man da als Unternehmer auch flexibler eingestellt. Privat möchte ich mich dazu nicht äußern im Moment! 


Das SodaLa Kiosk ist Teil unserer #AMOREfürdeineLocals Kampagne. Hier gibt es Gutscheine für Rolands Laden.


Beitragsbild: © Sodala

Sophia Hösi

Obligatorische Redaktionsschwäbin (wir sind überall)
Wahlmünchnerin seit 2013, zu finden irgendwo zwischen Ostbahnhof und Sendlinger Tor, wahrscheinlich an der Isar.
Sophia Hösi
No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons