Aktuell, Kultur, Live, Was machen wir heute?

Post-Rock aus Fern-Ost: Wang Wen und Saroos im Import/Export

Kommenden Donnerstag könnt ihr im Import/Export erstklassigen Post-Rock von Wang Wen aus China hören.

Das Konzert findet im Rahmen der Konzertreihe Comecerts statt, hinter der die beiden Münchner Adam Langer und Jonas Haesner stecken. Die beiden haben sich vor mittlerweile drei Jahren zusammengetan, um bei der Organisation von Konzerten chinesischer Bands in München zu helfen. Gemeinsam mit dem Münchner Konfuzius Institut bringen sie dieses Mal die Band Wang Wen aus Dalian an der nördlichen Küste Chinas nach München.

Wang Wen: Underground aus China

Wang Wen © Zero

Wang Wen ist seit fast 20 Jahren eine verlässliche Instanz der Chinesischen Underground Szene. Gerade haben Wang Wen ihr neuntes Studioalbum Sweet Home, Go! veröffentlicht, das sich durch tiefgängige und schwere Sounds auszeichnet.

Doch was genau ist das Spannende an chinesischem Post-Rock?

Durch das kommunistische Regiment war China lange von der westlichen Kultur abgeschirmt. Erst gegen Ende der 1970er Jahre gelangte europäische und amerikanische Musik dorthin. Musik aus allen möglichen Epochen schlug dort gleichzeitig auf, wodurch die Einflüsse auf moderne Musik wesentlich durchmischter und experimenteller wirken. Ein spannender Mix aus unterschiedlichen Stilen ist nicht selten und klingt für uns gerne gleichzeitig sehr ungewohnt und doch vertraut.

Support kommt dieses Mal von der Alien Transistor „Supergroup“ Saroos. Das Trio aus Bandmitgliedern von The Notwist, Lali Puna und Driftmachine ist bekannt für seine atmosphärische elektronische Musik.

Die Einflüsse der unterschiedlichen Bands lassen sich im Sound des neuen Albums Tardis nachvollziehen.

Saroos © Micha Shkurat

Nach dem Konzert gibt es die Gelegenheit sich ein wenig mit den Bands zu unterhalten. Ansonsten ist auch wieder der chinesische Schnaps im Gepäck. Prost!


In aller Kürze:

Was? Wang Wen & Saroos
Wann? 25.01.18 | Einlass 19:30, Beginn 20:00
Wo? Import/Export, Dachauerstraße 114
Tickets  VVK 12 €, AK 13 €


Beitragsbild: © Muto

Sophia Hösi

Obligatorische Redaktionsschwäbin (wir sind überall)
Wahlmünchnerin seit 2013, zu finden irgendwo zwischen Ostbahnhof und Sendlinger Tor, wahrscheinlich an der Isar.
Sophia Hösi
No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons