Aktuell, Kultur, Live, Was machen wir heute?

Welcome Home: Radical Face im Ampere am 14. November

Carla Borengässer

Seekind, Im Begriff der Auswilderung im Großstadtjungle; inflationäre Verwendung von Semikoli könnte auftreten.
Carla Borengässer

Musik gehört im Grunde zu Ben Cooper wie das karierte Flanellhemd und der Vollbart. Seit seinem 16. Lebensjahr steht der Singer/Songwriter, der in Jacksonville, Florida aufgewachsen ist, im Studio und hinter dem Mikro.

Autodidaktisches Multitalent

Gemeinsam mit einem Freund veröffentlichte Cooper schon 2003 das erste Album des Duos Radical Face Versus Phallen Sledgehammer, das sich später in Electric President umbenannte – unter dem Namen Radical Face ist der Künstler bis heute solo unterwegs. Als Autodidakt macht er sozusagen alles selber: Er spielt von Gitarre, Klavier, Banjo bis Schlagzeug alle Instrumente, komponiert und nimmt seine Lieder auf.

Der Song, der den meisten aufmerksamen TV-Werbespot-Sehern der letzten Jahre noch immer im Kopf herumgeistern sollte, heißt „Welcome Home„. Für mich bedeutet er mehr als nur die Erinnerung an diese eingängige Nikon-Werbung; gerade dieses Lied beschreibt gut, was ich an Radical Face so mag. Authentisch und ehrlich, irgendwie rau und mit allen Ecken und Kanten singt Cooper vom Heimkommen, vom Fremdfühlen – und bringt dabei auf eine so verletzliche Art und Weise genau dieses Gefühl rüber.

Nach dem Stammbaum die Therapie

Jahrelang hat der Künstler an der Trilogie „The Family Tree“ gearbeitet, jetzt bringt er sein neues Album „Therapy“ mit nach München. Die Lieder sind nüchterner, lassen den akustischen Folk etwas beiseite liegen und überzeugen durch üppige Kompositionen. In wöchentlichen Therapiesitzungen scheint sich der Künstler auch als Songwriter selbst besser kennengelernt zu haben, die Songs zeigen ihn als gleichzeitig fragil und selbstbewusst und stark. Statt zurückzublicken konzentriert er sich heute eher auf seine Gegenwart, ohne aber das Erlebte zu verdrängen.

Wir freuen uns sehr, Radical Face am 14. November live im Ampere zu sehen!


In aller Kürze:

Was? Radical Face

Wo? Ampere, München

Wann? 14. November 2019, Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

Wieviel? €24 VVK plus Gebühren, €29 AK, Tickets hier

Alle Infos hier.


Fotocredits: BTA & Radical Face

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons