Aktuell, Essen, Nachhaltigkeit

Das erste Zero Waste Café Münchens? „Oh Circle“ startet Crowdfunding

Seit einigen Jahren ist der Zero Waste Trend im kommen und immer mehr Menschen versuchen ihr Konsumverhalten nachhaltiger zu gestalten und weniger Müll zu produzieren. Jedoch ist das manchmal gar nicht so leicht. Man sitz im Café und bestellt sich sein liebstes koffeinhaltiges Heißgetränk und schon wieder trägt man nichtsahnend zur Verschmutzung unseres Planeten bei. Nicht mit mir, denkt sich Katharina Freundorfer und startet ab dem 5. September ein Crowdfunding, um schon bald Münchens erstes Zero Waste Café zu eröffnen.

Nachhaltigkeit zum Schlürfen

In Hamburg, Berlin und Stuttgart sind sie schon vertreten, die Zero Waste Cafés . Kathi will mit „Oh Circle“ das erste Zero Waste Café in München eröffnen und damit zeigen, dass Nachhaltigkeit auch in der Gastronomie sehr wohl umsetzbar ist. Wir haben uns mit Kathi unterhalten, um zu erfahren, wie genau so ein Zero Waste Café funktioniert, und was wir uns vom „Oh Circle“ in München erwarten können:

MUCBOOK: Worum geht es bei dem Projekt?

Kathi: Mit „Oh Circle“ schaffen wir einen Ort, an dem Nachhaltigkeit zum Genuss wird. Unsere Mission: bei Kaffee und Kuchen die Welt ein Stückchen besser machen. Münchens erstes Zero Waste Café zeigt, dass Kreislaufwirtschaft und Less Waste in der Gastro umsetzbar ist. Unsere Zutaten: Unverpackte Lebensmittel, Kaffeelieferung in wiederverwendbaren Behältnissen, pflanzenbasierte Speisen, plastikfreie Strohhalme, waschbare Stoffservietten, Bienenwachstücher und hausgemachte Hafermilch. Wir sorgen dafür, dass weniger Müll anfällt, während du mit gutem Gewissen Kaffee schlürfen kannst.

MUCBOOK: Wie kam es zur Idee, ein Zero Waste Cafe in München zu eröffnen?

Kathi: Nachhaltigkeit hat mich schon immer begeistert. Ich habe BWL mit dem Nebenfach Lebensmitteltechnik studiert und dann einen Master gemacht, der sich um Nachhaltigkeitsthemen dreht. Danach war ich 5 Jahre in der Finanzbranche, dort hat mir der Sinn in meiner Arbeit gefehlt. Nachdem ich mein Leben soweit es geht auf Zero Waste umgestellt hatte, dachte ich mir, es wäre toll diesen Mehrwert für uns und den Planeten zu vergrößern, indem ich die Grundsätze in einem Business umsetzte. Außerdemliebe ich Kaffee und so kam Eines zum Anderen. Besuche in Kreislaufwirtschaft Cafés, Zero Waste Restaurants oder Retter-Cafés in Hamburg, Berlin und Stuttgart haben mich bestärkt.

MUCBOOK: Was bedeutet Zero Waste und wie kann man es in der Gastronomie umsetzen?

Kathi: Zero Waste bzw. Less Waste in der Gastronomie bedeutet, dass wir bei allen Prozessen und Zutaten die nachhaltigste Variante wählen – natürlich, ohne dass der Genuss zu kurz kommt. Die Gastronomie hat ein riesiges Einsparpotential, wenn Kreislaufwirtschaft sinnvoll ein- und umgesetzt wird. Unsere Zutaten sind dabei unverpackte Lebensmittel mit denen wir pflanzenbasierte Speisen und Getränke zaubern. Daneben bedeutet es, dass wir das Café mit gebrauchten Möbeln, Second Hand Geschirr und einem plastikfreien Warenlager einrichten. Außerdem gibt es mit Plastikfrei Workshops, dem Zero Waste Stammtisch, dem Retter-Brunch und der Kleidertausch Party Anregungen für ein nachhaltigeres Leben.

MUCBOOK: Wie lang war der Weg von der Idee bis zur Umsetzung, was war dir besonders wichtig?

Kathi: Die Idee zum Café hatte ich letztes Jahr im Frühjahr. Dann habe ich mich an den Business Plan gesetzt und nochmal eine Zeit im Café gejobbt, um zu überprüfen, ob das Café Business wirklich meins ist. Besonders wichtig ist mir, meinen eigenen Werten treu zu bleiben und dem Sinn zu folgen. Ich schätze mich glücklich hier in Deutschland zu sein und meinen Traum anpacken zu können. Mit meiner Arbeit eine sinnvolle Idee zu verwirklichen, die einen nachhaltigen Impact haben wird und vielleicht ein Vorbild sein wird, welches die Gastro in München zum Umdenken bringt, erfüllt mich mit Vorfreude.

MUCBOOK: Wie kann man beim Crowdfunding mitmachen und dich unterstützen?

Kathi: Komm zu https://www.startnext.com/zero-waste-cafe und kaufe dir dein Dankeschön, um uns zu unterstützen. Dort gibt es für jeden etwas zu haben vom Kaffee-Gutschein, zum Zero-Waste-Starter Package bis zum Ticket für den Plastitkfrei Workshop im Café. Die Gutscheine und Packages eignen sich auch perfekt als Geschenk. Wir freuen uns schon darauf zu erfahren, wie viele Münchner sich so einen Ort wünschen. Wir denken die Zeit dafür ist reif und trotz – oder gerade wegen – Corona liegt es an uns, neue Wege zu gehen und unseren Planeten mit all unseren Möglichkeiten für uns und für die nächste Generation zu schützen.


Bild: ©Oh Circle/privat

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons