Gabelsbergerstr_u_Kunstarealfest
Aktuell, Kunst

Darum solltest du dieses Wochenende auf das Kunstareal-Fest schauen

Jaja, es ist wie immer wahnsinnig viel los am Wochenende. Kleiner Vorgeschmack: Klassik am Odeonsplatz, das Kammerorchester-Sommerfest in der Villa Stuck und die große CSD-Parade – um nur einige tolle Termine am Samstag zu nennen. Aber…

es steht am 13. und 14. Juli auch das nur alle zwei Jahre stattfindende Kunstareal-Fest an. Bedeutet: das ganze Wochenende kannst du UMSONST in alle Museen im Kunstareal gehen und am Sonntag ist die unleidige Gabelsbergerstraße für den Verkehr gesperrt.

Die interessantesten Events haben wir uns mal vorher genauer angeschaut.

Über 30 Locations gibt es und 140 Events

1.Tanzen vor dem Museum Brandhorst:
Das Museum Brandhorst feiert ja nicht nur 10-jähriges Jubiläum. Anlässlich des Kunstareal-Fests, gibt es noch einmal ein großes Programm. Außerdem legen am Abend die DJs von Public Possession auf.

2. Sonntag: ein Carravigisti-Sommerfest Picknick
Oh, yes: Theater, Tanz und Kulinarik verspricht uns dieses Picknick von 12 – 18 Uhr vor der Alten Pinakothek. Die Namen der Beteiligten machen jetzt schon neugierig: Commedia dell’arte München, Blütenring e.V. und der Circus Lopolidini usw.

3. Samstag und Sonntag: 80 Jahre Batman im Amerikahaus
Welcome to Gotham City. Wer hätte gedacht, dass Batman schon so ein alter Lederlappen ist? Egal, bei der Kuratorenführung erfährst du nicht nur alles zum Mythos Batman, sondern siehst auch die Werke von zahlreichen Comic-KünstlerInnen der vergangenen 80 Jahren Batman-Kult. Wann die Führungen stattfinden, liest du hier:

4. Design-Führung: Thonet und Design Du bist Design-Fan? Dann bist du bei dieser kostenfreien Führung genau richtig. Am Samstag um 15-16 Uhr führt dich die Expertin Anna-Sophia Reichelt durch die Neue Sammlung und reflektiert 200 Jahre Möbeldesign anhand der Geschichte des Familienunternehmens Thonet. Treffpunkt wird der Make Space auf der Südseite der Alten Pinakothek sein. Alle Infos und noch mehr Programm findest du hier.

5. Die Welt von oben sehen:
Satellitenbilder gewähren uns einen ganz besonderen Blick auf die Welt. Eine Ausstellung im Vorhoelzer-Forum im TUM-Hauptgebäude zeigt den BesucherInnen, wie man solche Bilder noch anschauen kann. Das Stichwort lautet: Hydrologie.
Alle Infos gibt es hier.

6. Sonntag: Mittagsmeditation
Wem der ganze Trubel zu viel ist, kann sich einfach bequem in die Stiftungsbibliothek der Benediktinerabtei St. Bonifaz setzen. Eine geleitete Meditation bringt dich wieder runter.
Alle Infos gibt es hier.

7. Gegen Plastik – ein Kunstprojekt mit Doris Dörrie
Wie extrem viel Plastik bei uns anfällt, zeigt dieses Kunstprojekt vor der HFF. Nur so viel sei verraten, in diesem Meer aus Plastik werden wir uns alle wieder erkennen.
Mehr Infos findest du hier:

8. Erst muss alles raus, dann wieder alles rein!
Eine performative Parade der Münchner KünstlerInnen, die aus der Empfangshalle (Atelierräume beim ehemaligen MMA, #Zwischennutzung) geflogen sind, quetschen sich in die winzige Galerie der Empfangshalle. Diskutiert wird – eh klar – über Raum für Kunst. Wann und wo es losgeht, liest du hier.

Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass das Wetter nicht ganz so bescheiden wird. Auch, weil zum Kunstareal-Fest 300 Liegestühle im Areal verteilt werden, auf denen man es sich in der Sonne hätte gemütlich machen können.


Foto: Kunstareal, Bildrechte: Christin Büttner (CB), Alexa von Arnim (AvA), Gisela Schregle (GS))

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons