Aktuell, Gute Sache, Leben

„Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: Keine Bildung“ [John F. Kennedy]

Stefanie Manna

Stefanie Manna

Lass dich nicht unterkriegen. Sei frech, und wild und wunderbar. [Pippi Langstrumpf]

Von Natur aus Lebensfroh, ein ganz klarer Sommersüchtling und am besten immer auf Reisen oder unterwegs. Am Kochen und Essen erfreut sich die Halbitalienerin des Lebens! Ansonsten liebt sie Bücher, Festivals und ist auch sonst bei Allem mit dabei!

Die Reisen hält sie in ihrem Blog undvormirdiewelt.blogspot.de fest und hofft stark in bald wieder weiterschreiben zu können.
Stefanie Manna

Was John F. Kennedy bereits vor Jahrzehnten sagte, ist heute so brisant wie nie. Viele junge Geflüchtete haben den Drang zu lernen, sich weiterzubilden, ihren Platz in Deutschland zu finden, nicht auf Sozialleistungen angewiesen zu sein. Leider wird ihnen der Wunsch nach Bildung durch strenge Arbeits- und Ausbildungsverbote im bayerischen Integrationsgesetz erschwert. Am Donnerstag den 27. April um 15:00 Uhr demonstrieren deshalb Münchner SchülerInnen an der Ecke Luisen-/Elisenstraße gegen veraltete und paradoxe Gesetze und gegen die Abschiebung während der Ausbildung.

„Öffnet eure Herzen, öffnet eure Arme und helft mit, den Geflüchteten Gehör zu verschaffen“

Die Demonstration zeichnet sich durch bürgerliches Engagement aller Alters-und Sozialgruppen aus: Nicht nur Betroffene selbst organisieren sie, auch offizielle Münchner SchülerInnenvertreter und das Junge Bündnis für Geflüchtete stehen hinter dem Protest. Auch der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter fordert die bayerische Staatsregierung auf, ihren restriktiven Kurs zu korrigieren. Für ihn steht fest: „Die unklare und unsichere rechtliche Situation in Bayern hat nicht nur bei den jungen arbeits- und ausbildungswilligen Geflüchteten zu großer Unruhe geführt, sondern auch Unmut und Verunsicherung bei den Unternehmen und Ausbildungsbetrieben hervorgerufen“.

Bettina Raum, Sprecherin des Jungen Bündnis für Geflüchtete betont ebenfalls, „dass das Recht auf Bildung und Mitsprache in der Politik und Gesellschaft der Schlüssel zu erfolgreicher Integration ist“.

Deshalb auf, auf ihr lieben Münchner, öffnet eure Herzen, öffnet eure Arme und helft mit den Geflüchteten Gehör zu verschaffen und ihnen ein Recht auf Bildung zu ermöglichen!

 

In aller Kürze:

Wann? Donnerstag, 27. April, 15:00 Uhr

Wo? Ecke Luisen- /Elisenstraße (endet um 16:30 Uhr mit einer Kundgebung am Geschwister-Scholl-Platz)

Wer? Alle!

No Comments

Post A Comment

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons