Aktuell, Kultur, Live

Slack’n’Roll mit den Hinds am 8. Dezember im Strom!

Das Genre Indierock scheint ja eigentlich auserzählt zu sein. Die  meisten Großtaten liegen um mindestens ein Jahrzehnt zurück. Recht erfreulich ist, dass dies den Damen von den Hinds herzlich wurscht ist. So wie wohl das meiste im Leben, was nicht mit Musik machen, Chillen und dabei cool sein zu tun hat.

Dieser Unbedarftheit bedarf es wohl, um 2016 noch mit einer Indie-Platte zu begeistern. So geschehen 2016, als die Madrielleninnen mit ihrem Debütalbum „Leave Me Alone“ um’s Eck kamen.

Zum Glück für alle Fans sind die vier Slackerinnen zum Touren dann aber doch nicht zu bequem. Im Gepäck haben sie nun auch ihr neues Album „I Don’t Run“, das wissen Kenner sicher längst. Mit ähnlich viel Charme und etwas mehr Dissonanz als auf dem Erstlingswerk punktet die reine Mädchenmannschaft erneut.

Mac DeMarco oder die Strokes lassen grüßen und hätten sicher gerne ein Erasmus-Semester in Madrid mit den Grazien verbracht. Nach so viel Spaß und so wenig Verpflichtungen klingt das nämlich, wenn diese gemeinsam ihre Instrumente in die Hand nehmen und spielen.

Redaktionstipp: Lieber mal die Hinds live schauen, als zum drölften Mal zu „Take Me Out“ auf Pseudo-Indie-Revival-Parties zu grölen.

Verlosung

Ein bisschen helfen wir euerm Glück auch gerne auf die Sprünge. Schaut dazu am besten bald mal rüber auf unser Facebook, wir dürfen 3×2 Plätze auf der Gästeliste verlosen!


In aller Kürze:

Was? Hinds „I Don’t Run“-Tour

Wo? Strom – Lindwurmstraße 88 | Eintritt: 19,40 Euro zzgl. Gebühren

Wann? Samstag, 08. Dezember 2018 – 20 Uhr


Photo © Propeller / Hinds (PR)

No Comments

Post A Comment

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons