Unsere Geheimtipps für Münchner Glücksorte
Aktuell, Leben, Nachhaltigkeit, Stadt

Unsere 7 Geheimtipps für (kostenlose) Glücksorte in München

Janna Lihl

Sobald ich Kurzerhohlung in der Stadt höre, fällen mir zahlreiche Spots in München ein, in denen das Grün und das Gefühl von Erhohlung definiv größer ist als Stadtstress und Autohupen. Lauschige Ecken, Naturfeeling, Vogelgezwitscher – wir haben in der Redaktion gesammelt und verraten euch hier unsere „Auszeit in der Stadt“-Plätze.

1. Vogelgezwitscher und überwucherte Grabsteine

Die alten Friedhöfe in München sind wirklich kleine Oasen der Ruhe in denen wir gerne sitzen und Eichhörnchen beobachten oder uns vorstellen wie es wohl ist, Privatier zu sein. Gerade am morgen – vielleicht mit einem Kaffee und einem Buch – lässt es sich im alten Nord- oder Südfriedhof wunderbar in Ruhe in den Tag starten.

2. Unser Geheimtipp für den Englischen Garten

Der Englische Garten ist wahrlich kein Geheimtipp mehr, aber ein paar Ecken scheinen noch immer menschenleer und natürlich. Zwischen dem Oberföhringer Wehr und der Alten Heide findest du „Naturfeeling“ in der Stadt. Sobald du den Isarring überquerst wird es schon etwas stiller und wenn du dich eher am Oberstjägermeisterbach orientierst, als an der Isar, kannst du noch ein paar idylische Flecken entdecken. Ein Katzensprung weg vom busy Teil des Englischen Gartens und in 15 Minuten von der Uni mit dem Fahrrad zu erreichen.

3. Auszeit mitten in der Stadt

Mitten in der Stadt und nicht direkt Natur, aber trotzdem ein Ort für eine kurze Verschnaufpause ist der Sankt Jakobsplatz. Direkt im Shoppin-Bermudadreieck gelegen und trotzdem angenehm ruhig erinnert uns der Platz eher an einen kleinen Dorfplatz, als an die Großstadt. Hier lässt es sich wunderbar verweilen, den Kindern beim Spielen zusehen oder einfach mittags in der Sonne oder unter dem Ahornbaum sitzen.

4. Isar at is best

Wenn du die Isar nur lang genug rauf oder runter radelst, findest du bestimmt ein paar nette Plätzchen zum verweilen. Das als Geheimtipp zu verkaufen ist natürlich noch nicht drin. Wir haben mal nachgeforscht, wo die Redaktion so ihre Ecken hat um auf die schnelle noch eine kühle Erfrischung zu bekommen. Mein Tipp für Frühaufsteher*innen wird dabei eher vernachlässigt, aber ich versichere dir: München um 6 Uhr in der Früh ist ein Traum und so schön leer.

Wer lieber etwas länger schläft, sollte sich mal isarabwärts hinter dem Wehr auf der rechten Isarseite umschauen. Dort gibt es lauter kleine Nischen mit Steinstrand, an denen man mehr oder weniger allein ist inklusive privatem Wasserzugang zum Abkühlen. Und wenn doch der Spezi-Durst überraschend kommt, bringt ein kleine Abstecher zum Kiosk am Poschinger Weiher die ersehnte Erfrischung.

Wer es lieber noch näher hat fährt am Flaucher vorbei und auf der rechten Isarseite in eine kleine Bucht. Wichtig ist nur, sich nicht genau auf einen der Mountainbike Trailes zu legen, dann wird es eher ungemütlich als erholsam.

5. Idylische Beschaulichkeit

Ein bisschen wie Kurzurlaub, aber mitten in München: ein Spaziergang in Untergiesing: Von der Nockherstraße, Richtung Kolumbusplatz, dann weiter Richtung Lohstraße an der Mondstraße vorbei. Extrem idylisch – Marie beschreibt es als „Zen-Straße“ – dörflich im positivsten Sinne. Und dann kommt noch ein Bachlauf, der vor sich hinplätschert, ohne Menschengetümmel – einfach traumhaft.

6. Das Dorf in München

Gerade in Laim, dem bevölkerungsdichtesten Stadtteil mit dem wenigsten Grün Münchens, gibt es ein kleines Dorf in der Stadt. Zumindest fühlt es sich so an, wenn du durch den kleinen Torbogen an der Gunzenlehsstraße hindurch schreitest. In der Bauhandwerkersiedlung wirkt das Leben noch wie früher. Es scheint als ob die Zeit ein bisschen stehen geblieben ist, seit dem Bau zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Ein bisschen Dorf, ein bisschen Entspannung und das direkt an der Fürstenrieder Straße.

7. Alpenfeeling ums Eck

Ein kleiner Spaziergang, die Preysingstraße entlang, am schönen Holzhaus des Deutschen Alpenvereins vorbei, ein paar Verschenke-Kisten durchstöbern und vielleicht noch auf einer Bank unter einem Fliederbusch verweilen. Fast wie in einem kleinen Bergdorf, nur einfach ums Eck und mit der Tram zu erreichen.

Du willst mehr Geheimtipps aus München oder einen Spaziergang für deinen Besuch? Mehr erholsame Orte in München und kleine Spaziergänge findest du hier:

Mini-Abenteuer

10 schönsten Spaziergänge

Unser Spaziergang durch Bogenhausen


Titelbild: Jan Antonin Kolar on Unsplash

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons