Buchempfehlungen
Aktuell, Die 10 wirklich besten..., Leben, Stadt

Die 10 (wirklich) besten Buchempfehlungen für lange Tage

Josephina Richardt
Unterstützen

„Lies doch ein Buch!“ Ein schöner Vorschlag, denn Lesen hilft bekanntlich mit am besten gegen Langeweile. Aber was für ein Buch soll es sein? Darauf wissen dann die Bringer dieses Vorschlags oft keine Antwort mehr. Deswegen haben wir hier für euch die exklusiven 10 (wirklich) besten Buchempfehlungen unserer Mucbook Redaktion. Geschmäcker sind verschieden, so haben wir zusammen gebrainstormt und eine Liste zusammengetragen, auf der du bestimmt etwas findest, das dem deinen entspricht.

1. Morgen gehört den Mutigen (Kate Quinn)

Morgen gehört den Mutigen - Kate Quinn Buchempfehlung

1915: Die schüchterne und stotternde Eve Gardiner wird vom Geheimdienst angeworben. Ihre Sprachkenntnisse sollen ihr helfen, hinter feindlichen Linien Informationen zu sammeln.

1947: Charlie St. Clair, eine junge Amerikanerin, bittet Eve, ihr bei der Suche nach ihrer im Nachkriegsfrankreich verschollenen Cousine Rose zu helfen. Und Rose hat für einen Mann gearbeitet, der Eve noch gut im Gedächtnis ist…

Morgen gehört den Mutigen verwebt die fiktiven Schicksale zweier Frauen eingebettet in zwei Kriegen miteinander und erzählt dabei die wahre Geschichte des Spionagenetzwerks Alice. Alice Dubois war der Deckname der französischen Spionin Louise de Bettignies, die während des ersten Weltkrieges über hundert Agentinnen für die Briten koordinierte. Sie beobachteten Truppenbewegungen, halfen aktiv mit, Gefährdete außer Land zu schmuggeln und den Durchmarsch der Alliierten zu sichern.
Ein Tribut an die zu Unrecht fast vergessene Königin der Spione, der es beinahe gelungen wäre, den Krieg vorzeitig zu beenden – hätte man ihr nur einmal mehr geglaubt.

2. JPod (Douglas Coupland)

JPod Satire Douglas Coupland Buchempfehlung

JPod – so heißt der Teil einer Spieledesignfirma, der die Spiele nach den Wünschen der Marketingabteilung abändert. Dabei muss gesagt sein, sind diese Änderungsvorschläge ziemlich idiotisch. Allerdings trifft das auch bereits so schon auf die Spiele zu. Ein recht unerfüllender Job also.
Dafür ist das Buch aber eine super witzige Satire auf das Büroleben unserer heutigen wirren Technologie-Welt. Die sechs Helden dieses skurrilen Spiels machen dir das Home Office gleich sympathischer und kurzweiliger.

3. Schutzzone (Nora Bossong)

Schutzzone Nora Bossong Buchempfehlung
Processed with VSCO with e1 preset

Vertrauen und Verantwortung, Schuld und Schutz, Herrschaft und Wahrheit; was bedeuten diese Begriffe und wie hängen sie zusammen? Nora Bossong geht dem mit Hilfe ihrer Protagonistin Mira nach – sowohl im Privaten als auch auf der großen politischen Bühne der UN.
Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft werden in verschiedenen Zeitabschnitten miteinander verknüpft. Ein gesellschaftspolitischer Roman, der zum Nachdenken verleitet.

4. Momo (Michael Ende)

Momo bringt den Zauber zu dir nach Hause. Ein kleines, struppiges Mädchen, das in Ruinen lebt und nichts besitzt außer einer Gabe: sie hört den Menschen zu und schenkt ihnen Zeit. Doch dann drohen die Herren in den grauen Anzügen deren Lebenszeit zu stehlen. Momo ist die Einzige, die die Diebe noch aufhalten kann…
Eine große Geschichte über das füreinander da Sein, Freundschaft und Zusammenhalt, die gerade heute im Zeitalter von Social Media und Smartphones so aktuell ist wie noch nie.
Für Momo bist du nie zu alt. Diese zeitlose Erzählung über die Zeit und die Menschen, mit denen du sie verbringst, hilft dir sicher über ein paar lange Stunden zu Hause hinweg. Und vielleicht machst du dir beim Lesen Gedanken, die auch dein Leben draußen bereichern werden.

5. Das Lächeln der Fortuna (Rebecca Gablé)

Das Lächeln der Fortuna, historische Romane von Rebecca Gablé Buchempfehlung

Das Lächeln der Fortuna ist der erste Band der historischen Waringham Saga. Die Bücher (inzwischen sechs Stück) können alle unabhängig voneinander gelesen werden. Im Zentrum steht immer ein Mitglied der fiktiven Familie Waringham, die sich im historischen England zwischen Adel und Besitzlosigkeit, dem königlichen Hof, Kriegswirren, Aufständen und den zeitlichen Veränderungen zurechtfinden muss.
Alles beginnt im Jahr 1360 mit dem zwölfjährigen Robin Waringham, der sich nach dem Tod seines Vaters auf einmal ohne Besitz und Heimat wiederfindet.
Geschichtsfans finden in Rebecca Gablés Romanen dicke Schmöker, die unglaublich viel Wissen auf spannende Weise vermitteln. Der Großteil der Figuren in den Büchern hat wirklich existiert.
Aber auch wenn du dich nicht unbedingt für Geschichte interessierst, ist Das Lächeln der Fortuna mit über 1000 Seiten ein tolles Buch, um einige mühselige Stunden herumzubringen.

6. Mein kleines Stück Alaska (Sharon Short)

Mein kleines Stück Alaska von Sharon Short Buchempfehlung

Inspirierend, wunderschön und unfassbar anrührend ist Mein kleines Stück Alaska. Warnung: Das Buch könnte die ein oder andere bittersüße Träne hervorrufen.

Donna Lane ist 17 Jahre alt und will in New York Modedesignerin werden. Sie hat einen alkoholsüchtigen Vater und einen zehnjährigen Bruder names Will, der es sich in den Kopf gesetzt hat, genug Deckel von Cornflakesschachteln zu sammeln, um das in der Werbung versprochene Grundstück in Alaska zu bekommen. Zuerst macht sich Donna über diesen kindlichen Wunsch lustig. Doch dann erkrankt Will unheilbar. Und Donna beschließt, seinen letzten Traum in Erfüllung gehen zu lassen.
Zusammen mit dem geretteten Husky Trusty, einem alten Wohnmobil und der Besitzurkunde begeben sie sich auf den Weg nach Alaska, um das quadratzentimetergroße Stück Land in Besitz zu nehmen.
Es ist eine Reise über die Grenzen des Unmöglichen, voller Mut, Begegnungen und kleiner großer Wunder.

7. S. – Das Schiff des Theseus (Doug Dorst, J.J. Abrams)

S. Das Schiff des Theseus experimenteller Roman Buchempfehlung

Abenteurer aufgepasst! In diesem experimentellem Roman ist deine volle Konzentration und dein Supergenie gefragt.
Die Studentin Jen findet das Buch Das Schiff des Theseus, welches der letzte Roman des geheimnisvollen Autors V. M. Straka ist. Darin geht es um die Suche eines Mannes ohne Vergangenheit nach seiner Identität. Vom fiktiven Übersetzer Caldeira wurde das Buch mit Fußnoten, Notizen und einem Vorwort versehen, über welche du Informationen zu dem vermeintlichen Autor findest.
Daneben befinden sich Notizen des Doktoranden Eric in dem Buch, der zu Straka forscht. Auch Jen beginnt, ihre eigenen Kommentare hinzuzufügen, und so entsteht neben der eigentlichen Handlung im wahrsten Sinne des Wortes ein Dialog am Rande.

Weitere Extras wie Postkarten und Briefe, Landkarten und Zeitungsartikel geben Hintergrundinformationen und ergänzen die Story.
Am Ende werden viele der Geheimcodes aufgelöst, aber nicht alle. Ein paar musst du selber lösen und für den weiteren Diskussionsbedarf gibt es Foren (zwar nicht mehr ganz so aktuell, aber lesen kann man ja trotzdem), Twitter-Threads und Podcasts.

Mal etwas ganz anderes und nichts für eben zwischendurch, aber dafür umso besser für lange Tage zu Hause.

8. Schattenstill (Tana Frech)

Schattenstill, Kriminalromane von Tana French Buchempfehlung

Tana Frenchs Kriminalromane bewegen sich auf dem schmalen Grad zwischen Thriller und psychologischem Spiel. Da ist immer ein Hauch von Unwohlsein, eine dunkle Stimmung zwischen den Zeilen, die dir Gänsehaut verursacht, besonders am Abend, im Schein einer einzelnen Nachttischlampe…

Nördlich von Dublin sollte einmal eine schicke Neubau-Siedlung entstehen. Doch die Wirtschaftskrise hat eine Geisterstadt voller Ruinen hinterlassen. In einem der wenigen bewohnten Häuser wird eine junge Familie aufgefunden – die Eltern brutal niedergestochen, die beiden Kinder erstickt. In den Wänden des hübsch eingerichteten Häuschens klaffen rätselhafte Löcher.
Detective Mike Kennedy ist sich sicher, den Fall schnell aufzuklären. Doch er hätte wissen sollen, dass einen der düstere Sog von Broken Harbour immer mehr in die Tiefe zieht…

9. Plötzlich Shakespeare (David Safier)

Plötzlich Shakespeare David Safier Komödie Buchempfehlung

David Safier bringt seine Leser gerne zum Lachen. Und darin ist er sehr gut. Der Autor von Mieses Karma und Jesus liebt mich hat mit Plötzlich Shakespeare einen weiteren komödiantischen Genuss geschaffen. Perfekt für Tage, die du alleine zu Hause verbringst, dann fällst du mit deinem lauten Auflachen nämlich niemandem auf die Nerven.

Das Leben der Grundschullehrerin Rosa gibt nicht gerade Anlass zu Freudentränen – im Gegenteil. Per Hypnose wird sie in ihr früheres Leben transportiert, um der Ursache ihrer Probleme auf den Grund zu gehen. An so etwas glaubt Rosa nicht. Doch dann findet sie sich auf einmal in einem fremden Körper wieder – in dem Körper eines Mannes. Und zwar in niemandes geringeren Körpers als dem von William Shakespeare. Klar, dass da das Chaos vorprogrammiert ist. Und ganz nebenbei entwickeln sich hier die kuriosesten Liebesgeschichten der Welt.

Am Ende gibt es noch eine wunderbar ehrliche Botschaft. Denn David Safier schafft es, ernste Themen in der wichtigsten Geheimwaffe von uns Menschen zu verpacken: dem Humor.

10. Die Spiegelreisende (Christelle Dabos)

Reihe um die Spiegelreisende Buchempfehlung Fantasy

Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters ist der Auftakt einer vierbändigen Reihe um die junge Frau Ophelia, die durch Spiegel reisen und die Geschichte von Gegenständen durch Handauflegen lesen kann.
Die französische Autorin hat eine unglaubliche Welt erschaffen, mit Familienklans, einer in Archen zersplitterten Welt, Himmelsburgen und Mondscheinpalästen. Aus unserer Jugend kennen wir alle noch Die Tribute von Panem und die vielen Bücher, die daran anknüpfen: Jugendliche, die ein System stürzen.
Das hier ist endlich einmal etwas ganz Neues für Erwachsene, wo dieses fantastische fremde Universum im Vordergrund steht. Und es handelt sich zur Abwechslung einmal nicht um eine liebeskranke Protagonistin, im Gegenteil. Die Liebesthematik kommt lediglich am Rand vor und geht nicht von Ophelia aus.
Also hinaus aus den vier Wänden und hinfort an den eisigen Pol, an einen Hof voller faszinierender Trugbilder.

Unterstützen

Bilder: JPod © Jan Krattiger
Schutzzone © Hannah-Sophie Weber
Das Schiff des Theseus © Sophia Hösi
Beitragsbild © Pixabay
Sonstige © Josephina Richardt

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons