Aktuell, Rathausschau, Stadt

München muss jetzt sofort den Radentscheid umsetzen (Bitte, bitte!)

Liebe rot-grüne Koalition im Münchner Rathaus, es ist an der Zeit. Schnellstmöglich, ohne Umwege und lange Diskussionen, Hin-und-Hers und Wartezeiten sollten endlich alle Forderungen des Radentscheids umgesetzt werden – am besten beginnen wir sofort damit, jetzt in den Wintermonaten, damit wir alle schon im Frühjahr davon profitieren.

Baustart am Montag, ok?

Der Wille der Münchner*innen ist klar: Ab aufs Rad!

Bis zum Jahr 2025 hat sich die Stadt Zeit gegeben, um die Forderungen des Radentscheids umzusetzen. Mit Verlaub: das geht nicht. Fünf Jahre sind zu lang.

Denn das würde bedeuten, dass wir noch fünf Jahre lang bei jeder auch noch so kleinen Gelegenheit dem heiligen Furor der Münchner Rad-Aktivist*innen ausgesetzt wären. Die Diskussion der letzten Tage um die Pop-Up-Radwege – die im Coronasommer in der Stadt entstanden und deren Aufhebung bis zum Frühjahr jetzt beschlossene Sache ist – hat da mal wieder einen kleinen Einblick gegeben, der wirklich nicht schön ist.

Nicht, dass ich hier falsch verstanden werde: Eh klar, mehr Radwege sind gut, weniger (von mir aus viel weniger und vor allem nicht so riesige) Autos in der Stadt wären traumhaft.

Aber es ist echt beschämend, wie hier (insbesondere in den sozialen Medien) verbal der Zweihänder geschwungen wird gegen jede/n, die nicht hundert Prozent auf Linie ist und den Anliegen der Radfahrer*innen auch allerhöchste Priorität zumisst.

Rücksicht und Umsicht?

Gerade in diesen Zeiten der Pandemie, wo zwischenmenschliche Rücksicht und Umsicht umso wichtiger werden, würde es politischen Debatten gut tun, wenn die Beteiligten mal ein paar Grad runterkühlen würden. Denn, man stelle sich vor, es ist wirklich ok, da eine etwas andere Meinung zu haben. Oder andere Lösungswege für ein gleiches, oder zumindest ähnliches, Ziel in die Debatte einzubringen. Das muss möglich sein.

Weil das aber wahrscheinlich ein frommer Wunsch bleiben wird, bleibt Ihnen, Herr Oberbürgermeister Reiter und zweite Bürgermeisterin Habenschaden, wohl nichts anderes übrig als umgehend, also am besten gleich am Montag, mit der höchstprioritären Umsetzung aller Punkte (und gerne noch paar mehr) des Radentscheids loszulegen, damit wir dann ab März oder so Ruhe haben.

Danke!


Beitragsbild: © Blubel on Unsplash

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons