Nachtkritik
Bonobo in Bildern
von in Feiern & Kultur

“Bonobo and the Hundreds” gestern auf dem Tollwood – wuhu! So hat’s ausgesehen: Continue reading “Bonobo in Bildern” »

22. Juli 2014 | Kommentieren
Kunst, Nachtkritik, Theater
Oper ist Underground!
von in

La Traviata im Keller der Kleinen Künste – Wer bei Oper an den klassizistischen, besäulten Prunkbau am Max-Joseph-Platz denkt, liegt hier völlig falsch. Continue reading “Oper ist Underground!” »

19. Juli 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Es wird Zeit für junge Lyrik
von in Feiern & Kultur

Dönerbude, Zahnarztpraxis, Blumenwiese: Das Lyrikkollektiv JuLy in der Stadt macht Lesungen an besonderen Orten. Heute kann man erleben, wie sie das Konzept “Lesung” im herkömmlichen Sinne komplett aufbrechen. Im Giesinger Kulturbahnhof entsteht aus Text, Ton, Tanz, einem Mikrophon, einem Spotlight und einem Raum eine ganz besondere Literaturerfahrung. Continue reading “Es wird Zeit für junge Lyrik” »

19. Juli 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Dark Man X zu Besuch in München
von in Feiern & Kultur
Dark Man X zu Besuch in München
Acht Jahre ist es nun her, dass DMX aka Dark Man X ein Konzert in Deutschland gegeben hat. So lange ist es auch ungefähr her, dass man überhaupt so richtig etwas von ihm gehört hat. Auch wenn es immer wieder Gerüchte über ein neues Album gab, so machten eher Neuigkeiten, dass DMX gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hat und in das Gefängnis musste, die Runde.
Am vergangenen Donnerstag war es nun soweit und der Ostküsten-Rapper kam in die Münchner Muffathalle. Im Schlepptau, als “Support” Act, war M.O.P. mit von der Partie. M.O.P. legte vor und heizte die komplett gefüllte Muffathall mit Klassikern wie “Cold as Ice” ordentlich ein. Man konnte ihnen anmerken, dass die Jungs aus Brooklyn gerne in München sind. Schon bei ihrem letzten Auftritt wurden sie vom Publikum gefeiert und deshalb ließen sich die beiden Rapper Zeit beim Abklatschten der Fans am Ende ihres Gigs.
Mittlerweile kochte die Halle und die Menge war bereit für DMX – leider ließ der sich fast eine Stunde Zeit um aufzutauchen. Die ersten Becher flogen Richtung Bühne und die Securitiy versuchte die Zuschauer zu besänftigen, indem sie Wasser austeilte.
Dann, endlich, kam DMX und nachdem auf seine Anweisung erst einmal das Licht gedämmt wurde, fing der MC an seine alten Hits wie “Where the Hood at”, “X gon give it to ya” und “The Ruff Rider’s Anthem” zu rappen. The Dark Man hatte allem Anschein nach schon ein wenig Whiskey intus, was im Laufe des Konzerts zu einigen Ausfällen führte. Angefangen damit, dass immer wieder die Stumme des MCs versagte, bespritze er die Zuschauer mit Whiskey und als ein Becher auf ihn geworfen wird, fordert er den “Trottel” auf mit ihm hinter die Bühne zu gehen. Eigentlich genau das, was man von einem “Bad-Boy” erwartet und nachdem er sein Shirt ausgezogen und ein paar Liegestützen gemacht hat ging es auch schon weiter im Programm.
Insgesamt lieferte DMX eine solide Show, keine großen Überraschungen und viele seiner Hits, auf die die meisten gewartet haben. Und trotzdem. Wenn man den Leuten beim Hinausgehen so zugehört hat, war die durchgehende Meinung, dass MOP das eigentliche Highlight des Abends war und damit wahrscheinlich vom Support Act zum Rescue Act des Abends wurde. Egal, DMX live gesehen – check!

Acht Jahre ist es nun her, dass DMX aka Dark Man X ein Konzert in Deutschland gegeben hat. So lange ist es auch ungefähr her, dass man überhaupt so richtig etwas von ihm gehört hat. Auch wenn es immer wieder Gerüchte über ein neues Album gab, so machten eher Neuigkeiten, dass DMX gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hat und in das Gefängnis musste, die Runde. Doch vor ein paar Tagen stand er dann tatsächlich vor mir auf der Bühne…

Continue reading “Dark Man X zu Besuch in München” »

30. Juni 2014 | Kommentieren


mucmusi, Nachtkritik
Gelungene Spielpause
von in Feiern & Kultur

Poliça
Support: Scarlett O’Hanna
Strom, München, 24.06.2014

Eine gute Terminplanung kann für das Gelingen einer Konzertreise – sagen wir es vorsichtig – von Vorteil sein. Die Booking-Agentur der amerikanischen Band Poliça hat, zumindest mit ihren deutschen (und englischen, haha!) Terminen, soweit keinen Fehler* gemacht, wäre der Auftritt der Band auf zwei Tage später gelegt worden – nun, man hätte nach dem Umzug von der Freiheizhalle ins kleinere Strom vielleicht noch einmal umbuchen müssen, der Ballsport diktiert dieser Tage schließlich den Lebensrhythmus. Continue reading “Gelungene Spielpause” »

25. Juni 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Freedom in our time?
von in Feiern & Kultur

Es packte mich sofort, als ich das Plakat für die Mandela Trilogy mit einem der vertrautesten Gesichter unserer Zeit entdeckte. Ich wurde sehr aufgeregt: Eine Oper über das Vorbild meiner Jugend, mein Symbol für die Verständigung der Kulturen? Ich stutzte und erinnerte mich daran, dass das Bild meines Freiheitshelden in den letzten Jahren bröckelte. Continue reading “Freedom in our time?” »

21. Juni 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Professionelle Schauder – Robert Cray in der Muffathalle
von in Feiern & Kultur

Wenn Amerikas Blueslegende Robert Cray München besucht, lassen sich die Fans der schwarzen Musik nicht lange bitten. Die Muffathalle war gut gefüllt, das Publikum deutlich jünger als bei John Mayall im April, Vorfreude lag in der Luft. Continue reading “Professionelle Schauder – Robert Cray in der Muffathalle” »

04. Juni 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Organic Glitter, Bitch
von in Feiern & Kultur

München kann elektronisch! Zwischen Steinmauern, vom Bass vibrierenden Scheiben und Industrieflair pur fand am Samstag das feine elektronische Organic Dance Music Festival statt. Mit Glitzer, Bier und Blumen im Haar wurde getanzt und gefeiert – bis sich die Wolken wieder lila färbten…

Continue reading “Organic Glitter, Bitch” »

03. Juni 2014 | Kommentieren


mucmusi, Nachtkritik
Pop und Pose
von in Feiern & Kultur

Dieser Mann ist etwas sonderbar. Selbst Late-Nighter David Letterman (ganz sicher nicht arm an Erfahrungen) durfte ihn mit Band vor einigen Wochen in seiner Show begrüßen und zeigte sich einigermaßen beeindruckt von der Performance des Leadsängers. Die Rede ist von Future Islands.

Continue reading “Pop und Pose” »

30. Mai 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Ein geheimer Gig an einem geheimnisvollen Ort
von in Feiern & Kultur

Ein verregneter Donnerstagabend in einem etwas verlassenen Hinterhof. Zwei Männer, die einen Pavillon vor einem unscheinbaren Eingang aufbauen. Wir stehen vor dem Kesselhaus, einer Location des Mixed Munich Art Projektes (MMA) in der Katharina-von-Bora-Straße und wollen vor allem nicht mehr im Regen stehen. Continue reading “Ein geheimer Gig an einem geheimnisvollen Ort” »

30. Mai 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Tanzen im Glück – Warum man (manchmal) nicht mehr braucht als Sonne und Musik
von in Feiern & Kultur

Bunte Girlanden hängen in den sommergrünen Bäumen, einige Leute sitzen im Gras und trinken Bier und hunderte junge Menschen tanzen am Samstagnachmittag ausgelassen in der Sonne. Was will man mehr? Continue reading “Tanzen im Glück – Warum man (manchmal) nicht mehr braucht als Sonne und Musik” »

27. Mai 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Weniger Nebel, mehr Prosecco – Der Nino aus Wien im Milla
von in Feiern & Kultur

Es ist ein bisschen zu harmonisch gewesen, das Reinfeiern. Vor der letzten Zugabe kommt Nino Mandl alias Der Nino aus Wien mit einer Flasche Prosecco auf die Bühne. Einer der sprödesten Charaktere Österreichs Continue reading “Weniger Nebel, mehr Prosecco – Der Nino aus Wien im Milla” »

23. Mai 2014 | Kommentieren


Leseprobe, Nachtkritik
(W)orten nachgehen durch die Münchner Nacht
von in Feiern & Kultur

Hörgang #5: München Mitte war diesmal der große Raum, in dem 25 Orte, von Sakristei bis Bunker, von Bestattungsinstitut bis Theatercafe, von Sporthalle bis Suppenküche belesen und besehen wurden. Zu jeder vollen Stunde am selben Ort mit anderem Wort, am anderen Ort mit selbem Wort oder komplett neu kombiniert. Gehen und hören auf einer literarTour durch die Nacht. Continue reading “(W)orten nachgehen durch die Münchner Nacht” »

20. Mai 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Cowboy-Arzt auf Höhenflug
von in Feiern & Kultur

Vor dem Altern sind auch die besten Ärzte nicht geschützt – dieses seltsame Gefühl beschleicht einen schon in der schier endlosen Schlange vor dem Freiheiz, in dem sich ein Drittel der Ärzte, in diesem Fall Bela B. solo, an diesem Donnerstagabend die Ehre geben. Begleitet wird der Sänger/ Schlagzeuger/ Teilzeit-Gitarrist hierbei von den Jungs von Smokestack Lightnin´ und der Hamburger Produzentin und Sängerin Peta Devlin, mit denen er zusammen sein neues Album Bye aufgenommen hat.

Continue reading “Cowboy-Arzt auf Höhenflug” »

16. Mai 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Up and out
von in Feiern & Kultur

Sharon Jones and The Dap-Kings
8. Mai, München, Tonhalle

Continue reading “Up and out” »

09. Mai 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Der Hirsch röhrt
von in Feiern & Kultur

Mit „Die Brunft“ wagt sich das Münchner Theaterkollektiv WHAT YOU SEE IS WHAT YOU GET nach einem dreiviertel Jahr wieder in den angestammten Jagdgrund Rote Sonne. Und markierte mit einer gelungenen Premiere am 7. Mai sein Revier. Continue reading “Der Hirsch röhrt” »

09. Mai 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
WANNDAs wunderbare Zirkuswelt
von in Feiern & Kultur

Bei stahlgrauem Berliner-Ostkreuz-Himmel steigen wir in Fröttmaning aus, um in eine farbenfrohe Alice-im-Wunderland-Welt einzutauchen. Continue reading “WANNDAs wunderbare Zirkuswelt” »

08. Mai 2014 | Kommentieren


Nachtkritik, Vorverkauf läuft
Dokumentarfilm – die Kunst der Stunde
von in Feiern & Kultur

Wir waren gestern Abend auf der Eröffnungsfeier des DOK.fest – bevor heute dann endlich die Filme anlaufen, haben wir uns schon einmal umgeschaut. Continue reading “Dokumentarfilm – die Kunst der Stunde” »

08. Mai 2014 | Kommentieren


Nachtkritik, tagebook von Rat & Tat Kulturbüro, Theater, Vorverkauf läuft, Was machen wir heute Abend?
PERFORMANCE: Ich sehe was, was du nicht siehst
von in Feiern & Kultur

Foto: Matthias Kestel

Vier Fremde orientieren sich auf einem offenen Platz im Zentrum der Stadt. Es sind Zeitreisende aus einer fernen Zivilisation, die versuchen, zu verstehen, was sie da sehen. ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST Continue reading “PERFORMANCE: Ich sehe was, was du nicht siehst” »

07. Mai 2014 | Kommentieren


Kunst, Nachtkritik, tagebook von Rat & Tat Kulturbüro, Theater, Vorverkauf läuft, Was machen wir heute Abend?
PROPAGANDA – ODER DER GEHEIMNISVOLLE FREMDE
von in Feiern & Kultur

„Das Fremde“ als Summe des Andersartigen, „die Fremde“ als grenzenloses Territorium und „Fremde“ als anonymer, unbewusster Plural stehen im Zentrum der neuen Theaterinstallation von Rohtheater. Continue reading “PROPAGANDA – ODER DER GEHEIMNISVOLLE FREMDE” »

07. Mai 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Elaboriert Flachlegen: “Die Brunft” in der Roten Sonne
von in

Wodka und derbe Bässe statt Canapé und Opernglas. Das Münchner Kollektiv WHAT YOU SEE IS WHAT YOU GET bringt im Mai wieder Theater in den Club. Continue reading “Elaboriert Flachlegen: “Die Brunft” in der Roten Sonne” »

05. Mai 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
40 Jahre Zündfunk – 40 Jahre Radiokultur
von in Feiern & Kultur

Ein wahrlich Fest war der 40.Geburtstag des Zündfunks. 7 gut auswählte Bands bespielten am Samstag das Studio 1 und 2 im BR-Funkhaus unter dem Moto “PAST PRESENT FUTURE”. Mit dabei: SOHN, Neneh Cherry und Kitty, Daisy & Lewis. Continue reading “40 Jahre Zündfunk – 40 Jahre Radiokultur” »

28. April 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
blackwhite silencenoise – so war’s
von in Feiern & Kultur

“White Noise/Black Silence”-Festival, die fünfte, fand gestern am Ostersonntag-Abend im Gasteig statt. Dem Musik-Bummler eröffneten sich zwei Räume, die im stündlichen Wechsel von unterschiedlichen Bands bespielt und beleuchtet wurden. Ziel wie immer: Kontraste setzen! Continue reading “blackwhite silencenoise – so war’s” »

24. April 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Wir können Blues!
von in Feiern & Kultur

Was treibt einen 21-jährigen Münchner dazu, sich mit Leib und Seele dem traditionellen Acoustic-Blues zu verschreiben? Das kann uns egal sein, wenn seine Musik so klingt wie bei Jesper Munk. Der Sohn von Rainer Germann (Cat Sun Flower) und der Münchner Dänin Helle Munk begeisterte gestern im ausverkauften Ampere mit drei Akkorden und einer tiefschwarzen Stimme. Continue reading “Wir können Blues!” »

18. April 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Teenie-Gekreische vs. Mittelfinger hoch
von in Feiern & Kultur

Am 8. April füllte Casper zum zweiten Mal das Zenith in München mit seinen großen und kleinen Fans. Schon am Nachmittag versammelten sich die ersten nervösen Mädchen im Regen vor der Halle. Sind wir wieder in den Neunzigern bei den Backstreet Boys? Ein oder zwei Mal konnte man das an diesem Abend schon glauben… Continue reading “Teenie-Gekreische vs. Mittelfinger hoch” »

15. April 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Circus Maximus
von in Feiern & Kultur

Wer sich wirklich noch nicht ganz sicher war, dem genügte einfach ein Blick auf die beseelten Gesichter der umstehenden Mitbesucher, um endgültig zu wissen: Viel perfekter als The Notwist an diesem Abend kann man ein Konzert nicht spielen Continue reading “Circus Maximus” »

14. April 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Bubi mit großer Stimme
von in Feiern & Kultur

Ein brechend volles Atomic Cafe, angenehmer Bass und eine Stimme der man einfach zu hören muss. So war das ausverkaufte King Krule Konzert gestern Continue reading “Bubi mit großer Stimme” »

10. April 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
King Of Cool
von in Feiern & Kultur

King Krule
Atomic Café, München, 8. April 2014
Support: Thidius

Und wieder dreht sich’s hauptsächlich um die Stimme. Archy Samuel Marshall, genannt King Krule, darf man gewiß als eine Art Antithese zur handelsüblichen Rampensau (vgl. hierzu: Jan Delay) betrachten Continue reading “King Of Cool” »

10. April 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Macht was gegen hässlich
von in Feiern & Kultur

Jan Delay und Disko No. 1
Strom, München, 6. April 2014

Da ist er also, der Herr mit der markanten Knödelstimme aus Hamburg-Eppendorf – Clubgigs mit Jan Delay, Scheiße Alter, sowas gibt’s noch?! Continue reading “Macht was gegen hässlich” »

08. April 2014 | Kommentieren


Nachtkritik
Die schöne Seite der Nacht
von in Feiern & Kultur

Darkside
Muffathalle, München, 15. März 2014

Support: High Water

Natürlich wusste man ungefähr, was einen erwartet. Es liegt in der Natur elektronischer Musik, dass sie auf der Bühne kaum Platz für überraschende Wendungen läßt, einmal ins Powerbook programmiert, lassen sich die einzelnen Soundsegmente nur noch begrenzt variieren. Und da Nicolas Jaar und Dave Harrington im Netz nicht mit Tourmitschnitten geizen, durfte sich wer will schon mal umschauen und –hören im Klangkosmos der beiden trendigen Tüftler aus New York. Trotzdem mochte man sie, wenn sie schon mal mit ihrem umjubelten Projekt vor der eigenen Haustür gastieren, natürlich nicht verpassen. Continue reading “Die schöne Seite der Nacht” »

17. März 2014 | Kommentieren